POL-BI: Schwerer Verkehrsunfall – Engersche Straße für 2 Stunden gesperrt

DV/Bielefeld-Schildesche- Am frühen Samstagabend kam es an der Einmündung Engersche Straße/Husumer Straße zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Gegen 19:25 Uhr befuhr ein 77-jähriger Bielefelder mit seinem Opel Corsa die Husumer Straße in Richtung Engersche Straße. An der Einmündung hatte er die Absicht, nach links auf die Engersche Straße abzubiegen. Dabei übersah er den von links kommenden VW Bora eines 32-jährigen Mannes aus dem Kreis Herford, der die Engersche Straße in Richtung Enger befuhr. Im Einmündungsbereich kam es zu Zusammenstoß zwischen beiden Pkw, wobei beide Fahrzeuge schwer beschädigt wurden. Rettungskräfte der Feuerwehr erschienen vor Ort und kümmerten sich um die beiden Verletzten. Sie wurden mit Rettungsfahrzeugen der Feuerwehr in Bielefelder Krankenhäuser transportiert, wo sie offensichtlich stationär verbleiben müssen. Da beide Pkw nicht mehr fahrbereit waren, mußten sie abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten mußte die Engersche Straße für ca. 2 Stunden komplett gesperrt werden. Aufgrund des schwachen Verkehrsaufkommens kam es lediglich zu geringen Beeinträchtigungen. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden von ca. 10 000,- Euro.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Knut Packmohr (KP), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3195
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de

(Visited 4 times, 1 visits today)