POL-DEL: Stadt Delmenhorst: Zimmerbrand in einer Doppelhaushälfte in Delmenhorst

Eine Anwohnerin meldete am Donnerstag, den 11. Juni 2020, gegen 11:45 Uhr einen Brand in einer Doppelhaushälfte in der Jägerstraße in Delmenhorst.

Nach derzeitigen Erkenntnissen brach das Feuer im Wohnzimmer einer Doppelhaushälfte aus, wodurch sich anschließend starker Rauch in weiteren Räumlichkeiten des Erdgeschosses ausbreitete.

Da sich der Bewohner der Wohnung zur Zeit der Brandentstehung nicht in der Wohnung befand, mussten sich die Einsatzkräfte der Feuerwehr durch Aufbrechen von Türen und eines Fensters Zutritt zu der Wohnung verschaffen.

Anschließend löschten sie das Feuer und verhinderten somit eine weitere Ausbreitung. Durch die starke Rauchentwicklung ist die Wohnung jedoch derzeit unbewohnbar. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Der Brandort wurde zur Ermittlung der Brandursache vorerst beschlagnahmt. Aktuell ist jedoch vorbehaltlich von einem technischen Defekt auszugehen.

Der entstandene Gesamtschaden wird auf 5.000 Euro geschätzt. Für die Dauer der Löscharbeiten wurde die Jägerstraße kurzzeitig gesperrt. Es ist jedoch nicht zu größeren Verkehrsbehinderungen gekommen.

Rückfragen bitte an:

Lorena Lemke
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de

Author: Master