POL-LG: ++ Wochenendpressemeldung der PI Lüneburg/lüchow-D./Uelzen für das Pfingswochenende vom 29.05.-01.06.2020 ++

Wochenendpressemeldung der PI Lüneburg/Lüchow-D./Uelzen für das Pfingstwochenende vom 29.05.-01.06.2020

Stadt und Landkreis Lüneburg

Am Freitagnachmittag kam es in der Zeppelinstraße in Lüneburg zu einem schweren Motorradunfall. Ein 33-Jähriger aus der Samtgemeinde Gellersen wollte eine kurze Probefahrt mit einem zuvor von ihm reparierten Motorrad durchführen. Hierbei fuhr er von einem Firmengelände ungebremst auf die Straße. Ein 56-jähriger PKW-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, sodass er den Motorradfahrer frontal erfasste. Dieser wurde anschließend mit dem Rettungshubschrauber schwer verletzt in eine Klinik geflogen.

Am Freitagnachmittag erhielt die Polizei Kenntnis von einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Pommernstraße in Reppenstedt. Im Verlaufe der Woche stiegen hier unbekannte Täter durch ein aufgehebeltes Küchenfenster ins Haus und durchsuchten das gesamte Haus. Es wurde u.a. Schmuck entwendet.

Stark alkoholisiert geriet ein 39-jähriger Fahrradfahrer aus dem LK Harburg auf einem abschüssigen Radweg im Munstermannskamp in der Freitagnacht gegen 00.55 Uhr vom Weg ab und fuhr gegen einen Straßenbaum. Er wurde hierbei schwer verletzt. Anschließend wurde ein Atemalkoholwert von 3,32 %o festgestellt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Ebenfalls alkoholisiert kam am Samstagabend gegen 21.00 Uhr ein 43-jähriger Pkw-Fahrer aus Wendisch Evern auf der L221 zw. Neetze und Lüneburg in Höhe des Industriegebiets Hafen nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach mit dem Fahrzeug. Er blieb hierbei unverletzt. Hier wurde ein Wert von 1,06%o festgestellt. Der Führerschein wurde eingezogen, eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Am Sonntagmorgen gegen 08.20 Uhr wurde ein 35-jähriger Flüchtling aus dem Iran mit einem nicht versicherten E-Scooter vor dem Bardowicker Tore in Lüneburg fahrend angetroffen. Der Verstoß wurde ihm eingehend erklärt, die Weiterfahrt ausdrücklich untersagt. Es wurde ein Strafverfahren nach dem Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet. Nur 5 Minuten später fiel der gleiche Mann einer anderen Funkstreife im Bereich der Bastionstraße auf. Wieder fuhr er auf dem nicht versicherten E-Scooter, sodass ein weiteres Strafverfahren wegen der nun vorsätzlichen Tat eingeleitet wurde.

Schwer verletzt wurde ein 85-jähriger Senior aus Brietlingen beim Sturz mit einem sog. Pedelec im Scharnebecker Weg in Brietlingen. Der Unfall ereignete sich am Sonntag gegen 14.10 Uhr. Da kein Einfluss von außen ersichtlich war, dürfte die Geschwindigkeit des bis zu 25 km/h schnellen Pedelecs ursächlich für den Unfall sein.

In Deutsch Evern kam es am Sonntagabend zu einem Fall häuslicher Gewalt. Hier schlug und biss ein 31-jähriger seine 40-jährige Frau und wurde deshalb für 14 Tage polizeilich aus der Wohnung verwiesen. Ärgerlich für den Aggressor war zudem, dass die Polizei im Haus seine Indoor-Cannabis-Plantage gefunden und beschlagnahmt hat. Nun kommen auf den Mann mehrere Strafverfahren, u.a. auch ein Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, zu.

Schwarz, PHK 04131/8306-2217

Polizeikommissariat Lüchow

Frecher Rosenkavalier In Dannenberg nahm ein 35. jähriger Ladendieb am Freitagmittag Rosen aus der Auslage eines Geschäftes und ging, ohne zu zahlen aus dem Geschäft. Als der Marktleiter den Ladendieb aufhalten wollte und diesen ansprach, pöbelte dieser los und bedrohte den Marktleiter. Der Ladendieb erhielt ein langes Hausverbot für den Markt.

Abbiegevorgang übersehen Auf der B 248, Höhe Jameln, übersieht am Freitagnachmittag ein 70. jähriger Pkw-Fahrer den Abbiegevorgang eines vor ihm fahrendes Krades und setzt zum Überholen an. Dabei kollidieren die Fahrzeuge, sodass der 17. jährige Kradfahrer stürzt und sich leicht verletzt. An den Fahrzeugen entsteht Sachschaden.

Tankbetrug in Dannenberg Unbekannter Pkw-Fahrer betankt am Freitag gegen 13:30 Uhr sein Fahrzeug in Dannenberg, Lüchower Straße, und entfernt sich von der Tankstelle, ohne den offenstehenden Betrag zu zahlen. Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

Geparkter Pkw in Dannenberg beschädigt Auf dem Parkplatz eines Baumarktes in Dannenberg wurde im Verlauf des Samstagnachmittags ein Pkw Audi an der hinteren Stoßstange beschädigt. Der Verursacher entfernt sich, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Hinweise werden von jeder Polizeidienststelle entgegengenommen.

Ohne Führerschein Bei einer Verkehrskontrolle wird Samstagabend in Dannenberg zum wiederholten Male ein 22. jähriger Pkw-Fahrer festgestellt, obwohl er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Der Pkw-Führer zeigte sich uneinsichtig und behauptete, dass ein geflüchteter Freund den Pkw gefahren habe.

Kurve geschnitten, Landesstraße Höhe Hitzacker Ein 55. jähriger Kradfahrer musste im Kurvenbereich einen entgegenkommenden Pkw ausweichen, da der Pkw die Kurve geschnitten hatte. Aufgrund des Ausweichmanövers kam das Krad nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzt in den Grünbereich. Der Pkw entfernt sich von der Unfallörtlichkeit. Hinweise werden von jeder Polizeidienststelle entgegengenommen.

Wildcampen zu Pfingsten An vielen Örtlichkeiten wird im Landkreis Lüchow-Dannenberg trotz Verbot zu Pfingsten wild gecampt. Auch im Bereich Bülitz haben sich mehrere Personen für Übernachtungen im Freien eingerichtet. Trotz der Trockenheit und der Waldbrandgefahr wurden Lagerfeuer angezündet. Die Feuer wurden beim Eintreffen der Polizei gelöscht. Ein Bericht an den Landkreis Lüchow-Dannenberg folgt.

Polizeikommissariat Uelzen

Brände

Uelzen – Kleiner Waldbrand zwischen Molzen und Riestedt Am 30.05.2020 kommt es gegen 15:40 Uhr aus unbekannter Ursache zu einem circa zehn Quadratmeter großen Flächenbrand in einem Waldstück zwischen Molzen und Riestedt. Der Brand kann durch die Feuerwehr ohne weitere Vorkommnisse gelöscht werden.

Versammlungen Uelzen – Versammlung auf Herzogenplatz

Am 30.05.2020 findet zwischen 15:30 Uhr und 17:00 Uhr eine Versammlung auf dem Herzogenplatz unter dem Motto „Gegen die aktuellen Einschränkungen der Grundrechte im Zusammenhang mit der Corona-Gefährdungslage“ statt. Es können 25 Teilnehmer festgestellt werden. Die Versammlung findet ohne Vorkommnisse statt.

Verkehrsunfälle Wriedel – Verkehrsunfall zwischen PKW und Motorrad Am 31.05.2020 kommt es gegen 13:15 Uhr in Wriedel zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Motorrad. Hierbei fährt der 17-jährige Motorradfahrer aus Winsen (Luhe) der 22-jährigen Führerin eines PKW aus Wriedel hinten auf. Dabei stürzt er zu Boden und wird leicht verletzt. Verkehrsüberwachung Geschwindigkeitskontrollen B4 Über das Pfingstwochenende führt die Polizei an der B4 in Höhe des Hoystorfer Berges zu unterschiedlichen Zeiten Geschwindigkeitskontrollen durch. Zusammenfassend wird der Verkehr an dieser Stelle für circa 8,5 Stunden überwacht. Hierbei können insgesamt 75 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt werden. Bei 42 der festgestellten Verstöße müssen die Fahrzeugführer mit einem Fahrverbot rechnen. Der schnellste Fahrzeugführer in diesem Zeitraum, ein 23-jähriger Mann, befährt die B4 mit 166 km/h.

Verkehr Wrestedt – Polizeibekannter Jugendlicher in Verkehrskontrolle Am 01.06.2020 wird gegen 01:40 Uhr ein polizeibekannter 16-jähriger Jugendlicher aus Wrestedt mit einem Kleinkraftrad gestoppt und kontrolliert. Im Rahmen der Kontrolle stellen die Polizeibeamten fest, dass der Jugendliche unter Einfluss von Betäubungsmitteln steht und nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Weiterhin können bei ihm Betäubungsmittel aufgefunden werden. Der Jugendliche muss sich nun in einem eingeleiteten Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren hierfür verantworten.

Landkreis Uelzen – Mehrere Verstöße mit E-Scootern Über das Pfingstwochenende werden im Landkreis Uelzen mehrere Führerinnen / Führer von E-Scootern kontrolliert. Hierbei können insgesamt vier Verstöße gegen das Pflichtversicherungsgesetz festgestellt werden. Weiterhin stehen zwei der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Die kontrollierten Fahrzeugführer müssen sich in entsprechenden Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren hierfür verantworten.

Uelzen – Betrunkener Radfahrer auf der L270 Am 30.05.2020 kann gegen 18:00 Uhr ein 31-jähriger Mann aus Bad Bevensen gestoppt werden, welcher die L270 zwischen Uelzen und Wieren mit einem Fahrrad und Fahrradanhänger befährt. Zuvor ist er einer weiteren Verkehrsteilnehmerin wegen einer sehr unsicheren Fahrweise aufgefallen. Im Rahmen der Kontrolle des Mannes kann festgestellt werden, dass dieser stark alkoholisiert ist. Ein Atemalkoholtest ergibt einen Wert von 2,27 Promille. Der Mann muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr in einem Strafverfahren verantworten.

Uelzen – Betrunkener Führer eines PKW Am 30.05.2020 kann gegen 07:45 Uhr der 22-jährige Fahrer eines PKW gestoppt und kontrolliert werden. Im Rahmen der Kontrolle kann ein Alkoholgeruch aus dem Fahrzeuginnenraum des Mannes aus Oetzen festgestellt werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergibt einen Wert von 0,84 Promille. Der Mann muss sich nun in einem Ordnungswidrigkeitenverfahren für seine Fahrt verantworten.

Fahrten ohne erforderliche Fahrerlaubnis

Uelzen – 50-jähriger Kradfahrer ohne erforderliche Fahrerlaubnis Am 29.05.2020 wird gegen 14:25 Uhr der 50-jährige Führer eines Kleinkraftrades kontrolliert. Hierbei kann festgestellt werden, dass der aus Ebstorf stammende Mann das Kleinkraftrad im öffentlichen Verkehrsraum führt, obwohl er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Er muss sich hierfür nun in einem eingeleiteten Strafverfahren verantworten.

Uelzen – 20-jähriger Führer eines PKW ohne erforderliche Fahrerlaubnis Am 30.05.2020 wird gegen 23:50 Uhr ein 20-jähriger Syrer aus Uelzen mit einem PKW gestoppt und kontrolliert. Bei der Kontrolle stellen die eingesetzten Polizeibeamten fest, dass der Mann nicht im Besitz der für den PKW erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Er muss sich hierfür nun in einem eingeleiteten Strafverfahren verantworten.

Weiteres

Uelzen – Dreijähriges Mädchen geht alleine spazieren Am 30.05.2020 kann gegen 15:20 Uhr ein dreijähriges unbegleitetes Mädchen in Höhe des Marktcenters festgestellt werden. Es ist zuvor heimlich von zu Hause „ausgebüxt“ und zum Marktcenter spazieren gegangen. Nach längerer Ermittlungsarbeit kann der Vater des Kindes ermittelt und beide wieder zusammengeführt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Einsatz- und Streifendienst
Tel.: 04131 / 8306 2215

Polizeipressestelle Lüneburg
Telefon: 04131 8306 23 24
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de

Updated: 01/06/2020 — 13:23