POL-H: Schwerer Verkehrsunfall in Sehnde-Ilten

Bei einem Verkehrsunfall an der Einmündung der Bundesstraße (B) 65 zur Straße Mühlenfeld sind am Freitagabend, 29.05.2020, fünf Menschen, davon drei Kinder, verletzt worden. Eine 56-jährige Frau kollidierte mit ihrem BMW Mini beim Abbiegen mit dem Ford einer 30-Jährigen.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover fuhr die 56-Jährige mit dem BMW Mini gegen 20:25 Uhr die B 65 aus Köthenwald kommend in Richtung Ahlten entlang. In Ilten beabsichtigte sie nach links in die Straße Mühlenfeld abzubiegen. Hier übersah sie den Ford Fiesta der 30-Jährigen, welche ihr auf der B 65 entgegenkam.

Durch die Kollision der beiden Fahrzeuge verletzte sich die 56-jährige Frau schwer. Die 30-Jährige sowie drei im Ford sitzende Kinder (14 Jahre, sieben Jahre, drei Monate) wurden durch den Unfall leicht verletzt. Alle Verletzten sind mit Rettungswagen in Krankenhäuser transportiert worden.

Die Beamten schätzen den entstandenen Sachschaden die Beamten auf 8.000 Euro. Während der Verkehrsunfallaufnahme musste die B 65 bis ca. 22:35 Uhr voll gesperrt werden. /boe

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Heike de Boer
Telefon: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de

(Visited 1 times, 1 visits today)