PPWP: Drohmail sorgt kurzzeitig für Aufregung

Wegen einer Drohmail ist am Freitagvormittag kurzzeitig das Justizzentrum abgeriegelt worden. Die E-Mail war am Morgen unter anderem beim Amtsgericht Kaiserslautern eingegangen. Darin drohte ein unbekannter Absender, dass um 10.30 Uhr eine Bombe explodieren werde.

Kurz nach 10 Uhr wurde die Polizei über das Schreiben informiert und leitete sofort in enger Abstimmung mit dem Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz vorsorglich erste Maßnahmen in die Wege, darunter eine Sperrung des Gebäudes sowie angrenzender Straßen.

Nach Durchführung aller notwendigen polizeilichen Maßnahmen und einer ersten Prüfung des eingegangenen Schreibens – demnach handelte es sich um einen „schlechten Scherz“ – wurde die Absperrung gegen 11 Uhr wieder aufgehoben.

Die Ermittlungen nach dem Absende der E-Mail laufen. Auf ihn kommt ein Strafverfahren wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten zu. |cri

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

(Visited 1 times, 1 visits today)
Updated: 29/05/2020 — 15:37