HH: 200529-3. Drei Festnahmen nach Btm-Handel in Hamburg-Harvestehude

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:- Hamburg -

Zeit: 28.05.2020, 17:40 Uhr Ort: Hamburg-Harvestehude, Grindelberg

Gestern Abend haben Zivilfahnder drei Männer vorläufig festgenommen, die im Verdacht stehen, Handel mit Betäubungsmittel (Btm) in nicht geringer Menge betrieben zu haben. Das Rauschgiftdezernat (LKA 68) hat die Ermittlungen übernommen.

Die Fahnder des Polizeikommissariats 17 konnten einen 31-jährigen Türken dabei beobachten, als er Kontakt zu einem Mann aufnahm und anschließend Austauschhandlungen mit mutmaßlichem Btm vornahm. Nachdem sich die beiden Männer vor Ort trennten, begab sich der 31-Jährige zu einem Gebüsch und leerte oder bestückte augenscheinlich einen sogenannten „Bunker“. Kurz darauf wurde der mutmaßliche Dealer von den Fahndern angehalten und überprüft. Er führte in seinen Sachen zwei Kokaintränen sowie 584 Euro mutmaßliches Dealgeld bei sich. Die Beweismittel wurden sichergestellt.

Die Ermittler durchsuchten daraufhin eine Wohnung im Grindelberg, die von dem Tatverdächtigen zum Teil genutzt wird. In der Wohnung stellten die Ermittler einen dem 31-Jährigen gehörenden Rucksack sicher, indem sich eine nicht geringe Menge Heroin (ca. 110 Gramm) sowie 10.000 Euro mutmaßliches Dealgeld befand.

In einem weiteren Zimmer stellten die Beamten 33 Kokaintränen sowie rund 11.100 Euro mutmaßliches Dealgeld sicher. Das Btm und das Geld konnten die Beamten dem 40-jährigen türkischen Wohnungsinhaber zuordnen.

Der 31-Jährige wurde vorläufig festgenommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen dem Haftrichter zugeführt.

Der Wohnungsinhaber war bei der Durchsuchungsmaßnahme nicht vor Ort. Er erschien jedoch nach Beendigung des Einsatzes am Polizeikommissariat 17 und wurde nach erkennungsdienstlicher Behandlung entlassen.

Die Örtlichkeit rund um den angelegten „Bunker“ sollte anschließend von einem Btm-Hund nach weiteren Drogen abgesucht werden. Bevor dieser jedoch am Einsatzort eintraf, erschien der mutmaßliche Konsument, der zuvor mit dem 31-Jährigen in Kontakt stand. Dort wühlte der Mann suchend im Gebüsch und wurde kurze Zeit später von den Fahndern angehalten und überprüft. Bei dem 41-jährigen Deutschen stellten die Polizisten 5 Kokaintränen, 1 Beutel Heroin und 110 Euro mutmaßliches Dealgeld sicher. Der Mann wurde vorläufig festgenommen, dem Polizeikommissariat 17 überstellt und nach erkennungsdienstlicher Behandlung entlassen.

Schö.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Rene Schönhardt
Telefon: 040/4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

(Visited 2 times, 1 visits today)