Goslar: Pressemitteilung vom 07.05.2020.

  • Post author:
  • Post category:Goslar

Einbruch in Schulzentrum.

Goslar. In der Zeit von Dienstagabend, 23.00 Uhr, bis Mittwochvormittag, 08.30 Uhr, Uhr, drangen bislang unbekannte Täter nach gewaltsamen Öffnen eines Fensters in den Bürotrakt des Schulzentrums Goldene Aue in der Bornhardtstrasse ein und durchsuchten die hier befindlichen Räumlichkeiten sowie Behältnisse. Angaben über das Stehlgut sind derzeit nicht möglich, bei der Tat entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Bornhardtstrasse oder der näheren Umgebung festgestellt haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

Skulptur beschmiert.

Goslar. In der Zeit von Dienstagnachmittag, 16.00 Uhr, bis Mittwochvormittag, 09.02 Uhr, beschmierten bislang unbekannte Täter sowohl eine im Neuwerkgarten in der Rosentorstrasse aufgestellte Kunstskulptur als auch die Begrenzungsmauer mit mehreren Graffitis. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von circa einhundertfünfzig Euro. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitpunkts möglicherweise entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

Verkehrsunfall Riechenberger Spange/Zeugen gesucht.

Goslar. Am Mittwochmittag, 12.00 Uhr, befuhr eine 86-Jährige Langelsheimerin mit ihrem grauen Daimler-Benz A 180 mit GS-Kennzeichen die B 82 in Richtung B 6 und eine 55-Jährige aus Salzgitter mit ihrem blauen Dacia Logan mit SZ-Kennzeichen die B 6 in Richtung Bad Harzburg. Im Einmündungsbereich B 6/B 82 kam es zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, bei dem glücklicherweisde niemand verletzt wurde. Es entstand allerdings Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Die Unfallursache steht nicht fest, beide Fahrzeuführerinnen gaben bei der polizeilichen Aufnahme an, dass die Ampel für ihre jeweilige Fahrtrichtung „grün“ angezeigt hatte. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die Zeugen des Unfalls geworden sind bzw. während des angegebenen Zeitpunkts möglicherweise entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

Siemers, KHK

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104
E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

Nächster BeitragRead more articles