Polizeirevier Harz – Pressemitteilung Nr.: 106/2020 Halberstadt, den 8. April 2020

Polizeimeldung des Polizeireviers Harz

Brand von drei Scheunen

Hasselfelde

Am 08.04.2020 gegen 03:50 Uhr wurde ein Brand Am Teich in Hasselfelde bekannt. Das Feuer hatte sich über drei Scheunen erstreckt. In diesen Scheunen befanden sich landwirtschaftliche Geräte sowie Kleingeräte. Die Feuerwehr ließ die Gebäude kontrolliert abbrennen und verhinderte, dass sich das Feuer weiter ausbreitete. Es waren neun Ortsfeuerwehren mit 18 Löschfahrzeugen und 62 Feuerwehrmännern im Einsatz. Da die Scheunen räumlich getrennt voneinander standen, wird derzeit von Brandstiftung ausgegangen. Die Polizei hat den Brandort beschlagnahmt und wird einen Brandursachenermittler einsetzen, der eine Aussage über die Brandausbruchsstelle und Quelle treffen kann. Der Schaden kann derzeit noch nicht genau beziffert werden.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Schwanebeck

Am 07.04.2020 gegen 18:00 Uhr ereignete sich auf der Oscherslebener Straße in Schwanebeck ein Verkehrsunfall zwischen einer selbstgebauten Arbeitsmaschine sowie einem LKW. Ein 43-jähriger Mann aus Schwanebeck verrichtete mit seinem Bruder, einem 38-jährigen Schwanebecker, Feldarbeiten mit zwei selbstgebauten Arbeitsmaschinen. Gegen 18:00 Uhr begaben sich beide Männer auf den Heimweg. Dabei wollte der 38-Jährige mit seiner Arbeitsmaschine seinen Bruder überholen. Er beachtete jedoch nicht den nachfolgenden Verkehr und stieß in der weiteren Folge mit dem LKW eines 52-jährigen Mannes aus Halberstadt zusammen. An den Fahrzeugen, die noch fahrbereit waren, entstand geringer Sachschaden. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten bei den Brüdern Alkoholgeruch. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Unfallverursacher einen Wert von 2,28 Promille und bei seinem Bruder von 2,30 Promille. Im Krankenhaus wurde beiden Männern eine Blutprobe entnommen. Gegen beide Personen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung aufgrund Alkoholkonsums eingeleitet.

PKW-Aufbrüche im Harz

Halberstadt

Am 08.04.2020 stellte eine 46-jährige Frau aus Harsleben ihren PKW, einen Hyundai, gegen 05:10 Uhr in der Schuhstraße in Halberstadt ab. Als sie diesen gegen 05:55 Uhr erneut nutzen wollte, musste sie feststellen, dass die Seitenscheibe ihres Fahrzeuges eingeschlagen wurde. Aus dem Innenraum des PKW wurde eine Handtasche mit Geldbörse entwendet. In dieser befanden sich diverse Dokumente sowie EC-Karte.

Thale

In der Nacht vom 07.04.2020 zum 08.04.2020 kam es zu einem PKW-Aufbruch in der Kramerringstraße in Thale. Eine 36-jährige Frau stellte am 07.04.2020 ihren VW Golf gegen 19:30 Uhr ab und musste am heutigen Morgen feststellen, dass unbekannte Täter die Seitenscheibe eingeschlagen haben. Entwendet wurde eine Geldbörse mit diversen Dokumenten, EC-Karten und Bargeld. Die Polizei nahm eine Anzeige auf und sicherte Spuren vor Ort.

Einbruch in Hotel

Halberstadt

In der Nacht vom 07.04.2020 zum 08.04.2020 hebelten unbekannte Täter ein Fenster der Hotels „St. Florian“ in die Gerberstraße in Halberstadt auf und drangen in das Gebäude ein. Hier konnten sie den Kassenbereich öffnen und Bargeld entwenden. Die Polizei nahm eine Anzeige wegen besonders schweren Diebstahls auf und sicherte Spuren am Tatort.

Wer Hinweise zu der Tat oder zu den Tätern hat, wendet sich bitte an die Polizei unter der Telefonnummer: 03941 / 674 293.

Impressum:

Polizeiinspektion Magdeburg
Polizeirevier Harz
Pressebeauftragter
Plantage 3
38820 Halberstadt
Tel: 03941/674 – 204
Fax: 03941/674 – 130
Mail: presse.prev-hz@polizei.sachsen-anhalt.de

(Visited 2 times, 1 visits today)