FR: Simonswald: Behinderung der Löscharbeiten bei Flächenbrand

Am Freitagmittag, den 03.04.2020 geriet gegen 14:00 Uhr vermutlich eine Brandrodung in Obersimonswald außer Kontrolle und es kam zu einem Flächenbrand. Die Flammen griffen auch auf ein angrenzendes Waldstück über. Der mutmaßliche Verantwortliche versuchte den Brand zwar selbst zu löschen, verhielt sich nach derzeitigem Ermittlungsstand gegenüber den Einsatzkräften von Polizei und Feuerwehr aber derart aggressiv, dass er letztlich von der Örtlichkeit entfernt werden musste. Die Polizei ermittelt jetzt nicht nur wegen sogenannter „Herbeiführung einer Brandgefahr“ sondern auch wegen „tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte“. Die freiwillige Feuerwehr Simonswald war mit 30 Wehrleuten im Einsatz und konnte den Brand löschen.

RWKI/jb js

Medienrückfragen bitte an:

Jan Schmidt
Polizeipräsidium Freiburg
Telefon: 0761 / 882-1013
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Updated: 06/04/2020 — 18:58