MFR: (460) Gestohlenes Fahrrad in Fahrradgeschäft wiederentdeckt – Täter ermittelt

Am 10.03.2020 entdeckte ein 27-jähriger Mann in einem Nürnberger Fahrradgeschäft sein Fahrrad, welches ihm bereits im Februar gestohlen worden war. Ermittlern der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte ist es zwischenzeitlich gelungen, den mutmaßlichen Dieb zu identifizieren.

Zunächst unbekannte Täter entwendeten dem 27-Jährigen bereits Ende Februar aus dem Hinterhof seines Wohnanwesens am Nordring ein Fahrrad im Wert von mehreren hundert Euro. Nur durch Zufall entdeckte der Mann am 10.03.2020 das gestohlene Fahrrad in einem Nürnberger Fahrradgeschäft und verständigte die Polizei. Diese stellte das Fahrrad vorsorglich sicher. Die Beamten befragten die Mitarbeiter des Geschäfts, welche die zwei Personen, die ihnen das Fahrrad zum Kauf angeboten hatten, sehr genau beschreiben konnten.

Weitere Ermittlungen lenkten den Tatverdacht schließlich auf einen 25-jährigen Mann aus Nürnberg und seine 39-jährige mutmaßliche Komplizin. Da der Mann ohne festen Wohnsitz war, ist es erst jetzt zivilen Beamten der PI Nürnberg-Mitte gelungen, den Mann festzunehmen. Gegen ihn lag zudem ein Haftbefehl in anderer Angelegenheit vor, weshalb ihn die Polizisten einer Justizvollzugsanstalt überstellten.

Gegen den Mann leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls ein. Gegen ihn und die 39-jährige Frau wird zudem wegen des Verdachts der Hehlerei ermittelt.

Marc Siegl/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Updated: 06/04/2020 — 16:16