TUT: (Schramberg)Gemeinsame Pressemitteilung Staatsanwaltschaft/Polizei: 26-Jähriger greift Mitarbeiter der Stadtverwaltung mit Messer an – Haftbefehl erlassen

Schramberg (ots)

Ein 26-jähriger Mann aus dem Landkreis Rottweil hat am Mittwochnachmittag im Rathaus Schramberg einen Mitarbeiter der Stadtverwaltung mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Nach einer Notoperation schwebt das Opfer nicht mehr in Lebensgefahr. Der städtische Beamte und der Angreifer begegneten sich gegen 15.25 Uhr zufällig im Flur des Rathauses. Beide kannten sich vorher nicht. Auf die Frage des Beamten, ob er helfen könne, rief der 26-jährige Angreifer: „Rufen sie die Polizei!“ Dann stach er unvermittelt mit seinem mitgeführten Messer in den Bereich der linken Achsel des städtischen Bediensteten. Der Angriff führte zu einer erheblich blutenden Stichverletzung. Nach dem Angriff flüchtete der Täter wortlos zu Fuß in die Stadt. Sein Messer nahm er mit. Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung nahm die Polizei kurz nach der Tat im Stadtgebiet eine verdächtige Person vorläufig fest. Es war der mutmaßliche Täter, gegen den die Staatsanwaltschaft Rottweil zwischenzeitlich Antrag auf Erlass eines Haftbefehls gestellt hat. Nach ersten Einlassungen hat der 26-Jährige die Tat gestanden, machte aber in der Folge keine weiteren Angaben mehr. Der Mann wurde am Donnerstagnachmittag wegen des versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung beim Haftrichter vorgeführt. Haftbefehl wurde erlassen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern weiterhin an.

Dem schwer verletzten Opfer geht es nach einer gestern erfolgten Notoperation den Umständen entsprechend gut.

Rückfragen bitte an:

Staatsanwaltschaft Rottweil
Pressestelle
Telefon 0741 243 0

Menü schließen