Polizeibox.de

News aus Rettungs- Feuerwehr und Polizeiberichten

MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus

Hofheim (ots) – Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Donnerstag, 1. Dezember 2016

1.Falschfahrer auf L 3005 unterwegs, Eschborn, Landesstraße 3005, Mittwoch, 30.11.2016, 21:20 Uhr,

Ein 87-jähriger Autofahrer hat am Mittwochabend in Eschborn eigenen Angaben zufolge die Orientierung verloren und war als Falschfahrer auf der L 3005 unterwegs. Gegen 21:20 Uhr meldeten sich mehrere Verkehrsteilnehmer bei der Polizei, nachdem sie den Pkw auf der Landesstraße in Richtung Frankfurt, entgegen der Fahrtrichtung beobachtet hatten. Einige von ihnen mussten offenbar ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Durch die Polizei wurde daraufhin zunächst die L 3005 zwischen Frankfurt und Kronberg überprüft, welche der Fahrer jedoch bereits verlassen hatte. Die Beamten konnten den Senior jedoch wenig später in Eschborn fahrend antreffen und einer Kontrolle unterziehen. Um weitere Gefährdungen von sich und anderen zu verhindern, wurde der Führerschein des Mannes sichergestellt.

2.Radfahrerin bei Zusammenstoß mit Pkw leicht verletzt, Bad Soden, Händelstraße, Mittwoch, 30.11.2016, 15:50 Uhr,

Beim Zusammenstoß mit einem Pkw ist eine 29-jährige Radfahrerin am Mittwochnachmittag in Bad Soden leicht verletzt worden. Die Frau war gegen 15:50 Uhr mit ihrem Fahrrad in der Schubertstraße in Richtung Königsteiner Straße unterwegs. Zur gleichen Zeit befuhr eine 51-jährige Frau in einem Opel Zafira die Händelstraße in Richtung Mozartstraße. Im Kreuzungsbereich von Händelstraße und Schubertstraße übersah die Autofahrerin dann offenbar die vorfahrtsberechtigte 29-Jährige und es kam zum Zusammenstoß. Die Radfahrerin stürzte dabei zu Boden und erlitt leichte Verletzungen. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, welches sie jedoch bereits nach kurzer Zeit wieder verlassen konnte.

3.Einbruch in Wohnhaus – Uhren und Schmuck entwendet, Hofheim-Marxheim, Brandenburger Weg, Dienstag, 29.11.2016, 12:30 Uhr bis Mittwoch, 30.11.2016, 11:15 Uhr,

Uhren und Schmuck von noch unbekanntem Wert haben Einbrecher im Hofheimer Stadtteil Marxheim entwendet. Zwischen Dienstag, 12:30 Uhr, und Mittwoch, 11:15 Uhr, begaben sich die Täter zu dem Grundstück eines Wohnhauses im Brandenburger Weg, wo sie über einen Zaun kletterten und sich so unberechtigt Zutritt verschafften. Anschließend öffneten sie gewaltsam eine Kellertür und verschafften sich so Zutritt zu den Wohnräumen. Nachdem sie auf die Wertgegenstände gestoßen waren und diese in ihren Besitz gebracht hatten, konnten die Täter unerkannt flüchten.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden.

4.Kupferkabel aus Rohbau entwendet, Eschborn, Mergenthalerallee, Dienstag, 29.11.2016, 15:00 Uhr bis Mittwoch, 30.11.2016, 08:00 Uhr,

In Eschborn haben unbekannte Täter mehrere Kilogramm Kupferkabel von einer Baustelle entwendet. Die Langfinger begaben sich zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen in das noch im Rohbau befindliche Gebäude in der Mergenthalerallee und in den Kellerbereich, wo sie auf die Kabel stießen. Die Täter konnten unerkannt die Flucht ergreifen. Der Wert der Beute ist bislang nicht bekannt.

Hinweise nimmt die Polizei in Eschborn unter Telefon (06196) 9695-0 entgegen.

5.Pkw auf Parkplatz angefahren und geflüchtet, Kelkheim, Wilhelm-Dichmann-Straße, Mittwoch, 30.11.2016, 17:20 Uhr bis 18:15 Uhr,

Auf dem Parkplatz eines Discountermarktes hat ein unbekannter Verkehrsteilnehmer am späten Mittwochnachmittag einen geparkten Pkw angefahren und dabei einen Schaden in Höhe von rund 2.000,- Euro verursacht. Der Geschädigte hatte seinen lilafarbenen Audi A3 gegen 17:20 Uhr auf dem Parkplatz in der Wilhelm-Dichmann-Straße abgestellt. Als er eine knappe Stunde später zurückkehrte, stellte er einen Schaden an der linken Fahrzeugseite fest.

Zeugen des Unfalls und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei dem Regionalen Verkehrsdienst der Polizei unter Telefon (06190) 9360-45 zu melden.

6.Verkehrsunfall verursacht und unerlaubt vom Unfallort entfernt, Bad Soden-Neuenhain, Haingrabenstraße, Mittwoch, 30.11.2016, 17:30 Uhr bis 22:00 Uhr,

Rund 1.500,- Euro Sachschaden sind bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend in Bad Soden-Neuenhain entstanden. Die Fahrerin oder der Fahrer einen unbekannten Fahrzeuges war zwischen 17:30 Uhr und 22:00 Uhr in der Haingrabenstraße unterwegs. Dabei streifte der unbekannte Verkehrsteilnehmer einen gelben VW Transporter, welcher vor der Hausnummer 14 geparkt stand. Doch anstatt den Pflichten eines Unfallverursachers nachzukommen und sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, flüchtete die Fahrerin oder der Fahrer unerlaubt von der Unfallstelle.

Hinweise nimmt der Regionale Verkehrsdienst unter Telefon (06190) 9360-45 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1048/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de
Updated: 1. Dezember 2016 — 16:35
Polizeibox.de © 2016 Frontier Theme