Polizeibox.de

News aus Rettungs- Feuerwehr und Polizeiberichten

MR: Rucksack mitgenommen; Einbruch durchs Flurfenster; Sperrmüll brannte; Trafostation fing Feuer; Unfallfluchten – Zeugen gesucht

Marburg-Biedenkopf (ots) – KIRCHHAIN – Rucksack mitgenommen

Die Polizei bittet um Hinweise auf einen Mann, der am Mittwoch, 30. November, um kurz nach 15 Uhr am Amöneburger Tor einem 16-jährigen Schüler den Rucksack weggenommen hat. Der Schüler beschreibt den ihm unbekannten Mann als ca. 1,85 Meter großen, 25 Jahre alten, schlanken Deutschen mit 3-Tage-Bart und kurzen, braunen, hoch gegelten Haaren. Der Schüler saß nach eigenen Angaben gegen 15 Uhr bei der Tafel am Amöneburger Tor. Er hatte seinen Rucksack mit schwarz weißem Karomuster neben sich auf einer Fensterbank abtgestellt. Der Mann kam und fragte, ob der Rucksack ihm gehören würde. Trotz positiver Antwort, griff der Mann nach dem Rucksack und hielt den Schüler dabei gleichzeitig fest. Der Schüler blieb unverletzt. Der Mann lief dann mit seiner Beute Richtung Innenstadt davon. Auf der Flucht warf er auf einem vom Amöneburger Tor abgehenden Fußweg einen Stoffbeutel mit den Schulsachen weg. Im Rucksack befanden sich ausschließlich Schulutensilien und keine Wertsachen. Hinweise, die zur Identifizierung des beschriebenen Mannes beitragen könnten, bitte an die Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0 oder die Polizei Kirchhain, Tel. 06422/3041.

KIRCHHAIN – Einbruch durchs Flurfenster

Durch ein kleines eingeschlagenes Flurfenster erfolgte der Einstieg in ein Einfamilienhaus in der Straße Im Brand ein. Es entstand ein Sachschaden von mindestens 500 Euro. Aus dem Haus fehlt offenbar nichts. Die Tatzeit lässt sich lediglich einschränken auf zwischen Samstag, 01. Oktober und Dienstag, 29. November. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen in dieser Zeit bitte an die Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

MARBURG – Sperrmüll brannte

Die Feuerwehr löschte am Donnerstagmorgen (01. Dezember), gegen 04.30 Uhr am Richtberg den Brand eines größeren Sperrmüllhaufens. Wer genau den Müll dort abstellte und warum er brannte, steht derzeit nicht fest. Ebenso wenig ist klar, ob durch das Feuer ein Schaden an der in unmittelbarer Nähe stehenden Straßenlaterne entstand. Hinweise zur Brandentstehung oder zu beobachteten verdächtigen Personen zur Brandzeit bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

NIEDERDIETEN – Trafostation brannte

Polizei, Feuerwehr und später die Techniker des Stromversorgers waren in der Nacht zum Donnerstag am Dorfgemeinschaftshaus in der Dietetalstraße im Einsatz. Dort war um kurz vor Mitternacht aus noch unbekannten Gründen eine Trafostation in Brand geraten. Die Tür des Kastens war durchgebrannt, eine Kunststoffmülltonne vor dem Kasten wurde durch das Feuer komplett zerstört. Zeugen berichteten von zwei dumpfen, feuerwerkähnlichen Knallgeräuschen. Danach sei es dunkel geworden! Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0 oder die Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Unfallfluchten – Zeugen gesucht

NEUSTADT – Unfallflucht in der Marburger Straße – Opel Corsa touchiert

Aufgrund der Unfallspuren dürfte es beim Passieren eines am rechten Fahrbahnrand geparkten grauen Opel Corsa zur Kollision gekommen sein. Der Schaden am Opel ist auf der Fahrerseite. Hinweise auf das verursachende Auto und/oder dessen Fahrer/Fahrerin ergaben sich bislang nicht. Der Unfall passierte am Dienstag, 29. November, zwischen 20 und 21 Uhr. Der Corsa stand mit Blickrichtung nach Stadtallendorf am rechten Fahrbahnrand vor dem Anwesen Marburger Straße 18. Hinweise zu diesem Verkehrsunfall bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

MARBURG – Blauen Opel angefahren und weggefahren

Die Polizei ermittelt wegen einer Unfallflucht, die nach Angaben des 26-jährigen Besitzers eigentlich nur im Parkhaus des tegut-Marktes in der Schulstraße gewesen sein kann. Sein blauer Corsa mit dem auffälligen CB- Kennzeichen stand dort am Dienstag, 29. November, zwischen 12.15 und 14 Uhr und am Mittwoch, 30. November, zwischen 08 und 10.30 Uhr. Der Pkw parkte jeweils im ersten Obergeschoss in einer freien Lücke der beiden mittleren Parkreihen. In einer dieser Zeiten muss es zu dem Unfall gekommen sein, durch den am Opel vorne rechts an der Stoßstange ein Schaden in Höhe von mindestens 500 Euro entstand. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de 
http://www.polizei.hessen.de/ppmh
Updated: 1. Dezember 2016 — 16:41
Polizeibox.de © 2016 Frontier Theme