Polizeibox.de

News aus Rettungs- Feuerwehr und Polizeiberichten

EN: Schwerpunkteinsatz im Ennepe-Ruhr-Kreis

Ennepe-Ruhr-Kreis (ots) – Am 29.11.2016 beteiligte sich auch die Polizei des Ennepe-Ruhr Kreises an einem Einsatz zur Bekämpfung der Eigentumskriminalität. Im Oktober wurde unter anderem durch Innenminister Jäger die „Aachener Erklärung“ unterzeichnet. Ziel der Erklärung war die Verbesserung der Zusammenarbeit mit Belgien und der Niederlande, um verstärkt gegen mobile Banden vorgehen zu können und den Informationsaustausch auch grenzüberschreitend zu gewährleisten.

Über drei Tage finden sowohl in Nordrhein-Westfalen, als auch in Belgien und der Niederlande groß angelegt Kontrollen statt, an welchen sich die Polizei und auch andere Behörden beteiligen.

Im Ennepe-Ruhr-Kreis waren am gestrigen Tag sowohl uniformierte, als auch zivile Kräfte im Einsatz. Unterstützt wurde die Polizei des Ennepe-Ruhr-Kreises dabei von der Bereitschaftspolizei Bochum.

Ziel des Einsatzes war sowohl die Feststellung von möglichen Täterklientel zur Bekämpfung des Wohnungseinbruchs, aber auch die Ahndung von Verkehrsverstößen und die Verhinderung von Taschendiebstählen.

In der Einsatzzeit von 12.00 Uhr bis 19.00 Uhr wurde im gesamten Kreisgebiet kein Einbruch gemeldet. Die Beamten überprüften in dieser Zeit 328 Fahrzeuge und 375 Personen. Dabei wurden 13 Verkehrsordnungswidrigkeiten festgestellt und zusätzlich 22 Verwarngelder erhoben. Außerdem mussten 2 zwei Strafanzeigen wegen Verkehrsstraftaten geschrieben werden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02336/9166-2120 o. Mobil 01525/4765005
Fax: 02336/9166-2199
E-Mail: pressestelle.ennepe-ruhr-kreis@polizei.nrw.de
Updated: 30. November 2016 — 10:50
Polizeibox.de © 2016 Frontier Theme