Polizeibox.de

News aus Rettungs- Feuerwehr und Polizeiberichten

OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen vom 29.11.2016

Offenbach (ots) – Bereich Offenbach

1. Wohnungseinbruch in Mehrfamilienhaus – Offenbach

(ah) Am Montagvormittag brachen Unbekannte in eine Wohnung in der Löwenstraße ein; ob sie etwas mitnahmen, ist noch nicht bekannt. In der Zeit zwischen 7.30 und 14 Uhr betraten die Täter das Haus auf unbekannte Weise, begaben sich in den zweiten Stock und knackten dort das Schloss einer Wohnungstür. In der Wohnung durchsuchten sie sämtliche Zimmer. Ob sie dabei überhaupt Beute machten, muss noch geprüft werden. Die Polizei sucht Zeugen zum Vorfall, die sich bitte unter 069 8098-1234 melden sollen.

2. Verletzte bei Verkehrsunfall auf der B 448 – Offenbach

(rk) Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem silbernen Audi und einem grünen Mazda wurden zwei Personen leicht verletzt. Die Kollision ereignete sich am Montag, gegen 16 Uhr, auf der B 448 in Richtung Offenbach. Wie es zu dem Zusammenstoß der beiden in gleiche Richtung fahrenden Autos kam, kann nach derzeitigem Stand noch nicht abschließend gesagt werden. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zum Unfall machen können, sich unter der Telefonnummer 069 8098 -5100 zu melden.

3. Bargeld in kirchlicher Einrichtung geklaut – Offenbach

(rk) Unbekannte Diebe haben aus einem Büroraum einer geistlichen Einrichtung in der Arthur-Zitscher-Straße Bargeld – darunter auch Spendengelder – mitgenommen. Der Einbruch fand zwischen Freitag, 16 Uhr und Montag, 9 Uhr, statt. Hinweise zu dem Diebstahl nimmt die Polizei in Offenbach unter der Telefonnummer 069 8098-1234 entgegen.

4. Zwei Auslieferungsfahrzeuge aufgebrochen – Dreieich-Sprendlingen/Neu-Isenburg

(ah) Am Montagmorgen wurden gleich zwei Auslieferungsfahrzeuge desselben Fachgeschäfts aufgebrochen. Um 6.20 Uhr war das Fahrzeug gerade einmal zehn Minuten vor einer Filiale in der Eisenbahnstraße in Sprendlingen abgestellt; in dieser Zeit schlugen Unbekannte die Seitenscheibe ein und machten sich mit Bargeld davon. Etwa eine Stunde später, gegen 7.10 Uhr, wurde ein weiterer Lieferwagen auf die gleiche Weise vor einer Filiale in der Hermesstraße in Neu-Isenburg geöffnet und wiederum Geld gestohlen. Aufgrund eines Zeugenhinweises liegt die Beschreibung eines möglicherweise für die Tat verantwortlichen Mannes vor; dieser soll zirka 27 Jahre alt und 1,75 Meter groß sein, eine südländische Erscheinung, eine sportliche Figur und schwarze Haare haben sowie Bartträger sein. Die Polizei sucht nach Zeugen, die weitere Hinweise geben können. Diese mögen sich bitte bei der Kripo unter 069 8098-1234 melden.

5. Einbrecher erbeuten Schmuck und Bargeld – Langen

(ah) Am Montagnachmittag brachen Diebe in ein Einfamilienhaus in der Dürerstraße ein und stahlen Schmuck und Bargeld. In der Zeit zwischen 12.45 und 18.45 Uhr überstiegen die Unbekannten den Gartenzaun, hebelten einen Terrassentür auf und gelangten so in das Haus. Dort wurde dann alles nach der Beute durchwühlt. Wer Hinweise auf die Einbrecher geben kann, möge sich bitte unter 069 8098-1234 bei der Kripo melden.

6. Unfallflucht mit Einkaufswagen – Langen

(ah) Ein Fußgänger beschädigte vergangenen Mittwoch vermutlich mit einem Einkaufswagen ein Fahrzeug auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Pittlerstraße und verließ anschließend die Örtlichkeit, ohne sich um den Schaden in Höhe von zirka 650 Euro zu kümmern. Gegen 15 Uhr hatte eine 68-Jährige ihren schwarzen Opel Adam auf dem Parkplatz abgestellt. Als sie vom Einkauf zurückkehrte, stellte sie Beschädigungen an der hinteren Stoßstange fest, die vermutlich von einer Kollision mit einem Einkaufswagen stammen. Die Polizei fragt nach Hinweisen auf den Verursacher, die unter 06103 9030-0 bei der Langener Wache gemeldet werden können.

7. Wer hat’s noch gesehen? – Langen

(iz) Der Fahrer oder die Fahrerin eines blauen Audi steht derzeit bei der Polizei im Verdacht, am frühen Montagabend eine Unfallflucht begangen zu haben. Der Vorfall ereignete sich gegen 18 Uhr auf der Geschwindstraße gegenüber der Volksbankfiliale. Dort war ein schwarzer Ford Fiesta abgestellt, der von besagtem Audi beim Rückwärtsausparken gerammt wurde; der Schaden beträgt etwa 400 Euro. Da die leichte Kollision von einem Zeugen beobachtet wurde, liegen der Polizei bereits erste Hinweise auf den weggefahrenen Audi vor. Um die Sache vollständig klären zu können, bittet die Polizei mögliche weitere Zeugen, sich auf der Langener Wache (06103 9030-0) zu melden.

8. Heller BMW Cabrio mit schwarzem Verdeck gesucht – Dietzenbach

(rk) Am Samstag, zwischen 13.30 und 16 Uhr, wurde vor einem Friseursalon auf der Bensheimer Straße ein geparkter brauner Toyota Verso beschädigt; der Verursacher flüchtete. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang den Fahrer oder die Fahrerin eines älteren hellen BMW mit schwarzem Verdeck aus dem Bereich Offenbach. Wer Hinweise zu dem BMW oder dem Ereignis geben kann, meldet sich bitte bei der Polizeistation Dietzenbach unter der Telefonnummer 06074 837-0.

9. Fahrraddieb gesucht – Heusenstamm

(rk) Die Polizei sucht einen Dieb, der am Montag, zwischen 14.40 und 15.30 Uhr, an der S-Bahn Haltestelle ein weißes Trekkingrad klaute. Es handelt sich um einen sportlichen Mann im Alter zwischen 20 und 30 Jahren mit dunklen Haaren und einer olivfarbenen Jacke sowie einer Bluejeans, der durch Zeugen beobachtet worden war. Hinweise zu der Person oder dem Diebstahl nimmt die Kripo in Offenbach unter der Telefonnummer 069 8098-1234 entgegen.

10. Wechselgeldtrick – Rodgau/Jügesheim

(rk) Ein dreister Betrüger erlangte am Montag, gegen 10.30 Uhr, in Jügesheim eine dreistellige Summe Bargeld von einer hilfsbereiten 76-Jährigen. Er bat die Frau, ihm Münzgeld zu wechseln. Während sie in ihrer Geldbörse nach dem Kleingeld suchte, stibitzte er aus der Jackentasche der Frau die zuvor von einer Bank abgehobene Barschaft. Der 25 bis 26 Jahre alte Mann soll zwischen 1,60 und 1,70 Meter groß sein und kurze dunkle Haare haben. Er trug einen blauen Anorak. Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 069 8098-1234 zu melden.

11. Navigationsgeräte aus zwei Autos entwendet – Neu-Isenburg/Gravenbruch

(rk) In der Nacht von Sonntag auf Montag wurden im Schönbornring und in der Schwalbenstraße ein schwarzer Audi A 4 sowie ein schwarzer Daimler-Benz durch Unbekannte angegangen. Die darin fest eingebauten Navigationsgeräte wurden fachmännisch ausgebaut und mitgenommen. Wer Hinweise zu den Autoaufbrüchen geben kann oder verdächtige Personen bemerkt hat, wendet sich bitte unter der 069 8098-1234 an die Kriminalpolizei in Offenbach.

Bereich Main-Kinzig

1. Zigarettenautomat geklaut – Hanau

(iz) Weg – diese überraschende Feststellung machte am Montagabend der Inhaber eines Asia-Restaurants in Bezug auf seinen Zigarettenautomaten. Der große und auch schwere Apparat stand im Treppenhaus des im Post-Carré gelegenen Lokals und wurde dort zwischen 17 und 21.30 Uhr von bislang unbekannten Dieben einfach geklaut. Die Polizei hält es für sehr wahrscheinlich, dass von irgendeinem Mitbürger gesehen wurde, wie der Automat „Füße bekam“. Wahrscheinlich wurde das Beutestück in ein Auto verladen. Zeugen des dreisten Diebstahls melden sich bitte bei der Hanauer Kripo (06181 100-123).

2. Mehrfamilienhäuser bevorzugt – Hanau

(iz) Auf die unteren Bereiche von Mehrfamilienhäusern haben sich offenbar Einbrecher spezialisiert, die in der zweiten Hälfte des Montags in Kesselstadt zugange waren. Hierbei knackten die Diebe in zwei Fällen die Balkontüren; an einem dritten Tatort wurde die entsprechende Türscheibe mit einem Stein eingeworfen. Als Beute hatten die Langfinger offensichtlich Schmuck oder Bargeld im Visier, wobei sie in zumindest einem Fall auch fündig wurden. Die Tatorte liegen an der Gerhard-Hauptmann- und der Selma-Lagerlöff-Straße sowie an der Schweriner Straße. Hinweise auf verdächtige Personen, die dort zwischen 14.30 und 22.30 Uhr gesehen wurden, bitte an die Hanauer Kripo (06181 100-123). Gleiches gilt für einen weiteren, allerdings im Hanauer Norden gelegenen Tatort, der bereits um die Mittagszeit gemeldet wurde. Hier hatten Diebe zwischen 10.50 und 11.30 Uhr an der Martin-Luther-King-Straße eine ebenerdig gelegene Wohnung vom Treppenhaus her aufgebrochen und sich drinnen einen kleinen Tresor unter den Nagel gerissen.

3. Einbruch ins „Lichtenberg“ – Bruchköbel

(iz) Mit zwei von der Decke gerissenen Beamern und vorgefundenen Monitoren suchten am Wochenende Schuleinbrecher das Weite. Die Langfinger hatten sich als Tatobjekt das Lichtenberg-Gymnasium an der Pestalozzistraße ausgesucht. Um an die Beutestücke heranzukommen, waren die Täter auf ein Gitter unterhalb der Obergeschossfenster geklettert und hatten dann die Fenster zweier Klassenzimmer geöffnet. Wie sie dabei vorgingen, muss noch von der Kripo untersucht werden. Die Ermittler bitten mögliche Zeugen, die am Wochenende verdächtige Personen am Schulgelände bemerkt haben, sich auf dem Hinweistelefon 06181 100-123 zu melden.

4. Werkstattwagen beklaut – Langenselbold

(iz) Arbeits- und Montageequipment für den Heizungsbau wechselten zwischen Donnerstag und Montag unfreiwillig den Besitzer. Die Teile befanden sich in einem Peugeot-Werkstattwagen, der am Obermühlenweg von unbekannten Automardern geknackt und ausgeräumt wurde. Zuvor hatten die Langfinger eine Scheibe an dem weißen Boxter eingeschlagen. Augen- oder Ohrenzeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Hanauer Kripo (06181 100-123) zu melden.

5. Kabelklau am Parkplatz – Biebergemünd-Wirtheim

(iz) Nicht etwa einfach herausgerissen, sondern fachgerecht abmontiert wurden am vergangenen Wochenende zwei 50 Meter lange Starkstromkabel auf einem Parkplatz neben der Bundesstraße 276. Die 32-Ampere-Leitungen versorgten zwei dort stehende Baucontainer mit Strom – bis sich vermutliche Kupferdiebe die dicken Kabel unter den Nagel rissen. Der einzige Sachschaden war an einem Anschlusskasten zu finden, dessen Vorhängeschloss die Diebe aufgebrochen hatten. Die Polizei hält es für möglich, dass Autofahrer das Treiben der Langfinger mitbekommen haben; Hinweise bitte an die Wache in Gelnhausen (06051 827-0).

6. Ein Haus, zwei Einbrüche – Sinntal

(iz) Ein Haus am Anfang der Bahnhofstraße in Sterbfritz entwickelte sich am letzten Wochenende zu einem Doppel-Tatort. Es handelt sich hierbei um eine Druckerei und einen Friseursalon, an denen jeweils ein rückwärtig gelegenes Holzfenster aufgeknackt wurde. Während aus der Druckerei offenbar nichts fehlt, sackten die Diebe im Salon die Wechselgeldkasse sowie fünf Sparschweine ein, die offenbar für Trinkgelder aufgestellt waren. Außerdem vermissen die Mitarbeiterinnen ein Glätteisen sowie verschiedene kosmetische Produkte. Die Tatzeit liegt zwischen dem späten Samstagabend und Montagmorgen; wer etwas von dem Doppeleinbruch mitbekommen hat, meldet sich bitte bei der Polizei in Schlüchtern (06661 9610-0).

7. Anfänger am Werk? – Schlüchtern

(iz) Dass bei Einbrüchen in Kindergärten nichts zu holen ist, weiß mittlerweile jeder Ganove. Daher ist zu vermuten, dass es sich wohl um kriminelle Anfänger handelte, die am Wochenende ein Fenster der Kinderburg in den „Sauren Wiesen“ aufknackten und durchstöberten. Nach derzeitigem Stand fanden die Langfinger wohl nichts, was ihr Interesse erregt hätte – was den Eingangssatz bestätigt. Die Polizei ist dennoch an den bislang unbekannten Tätern interessiert und ermittelt bereits. Zeugen, denen übers Wochenende Personen im Bereich der Kita aufgefallen sind, melden sich bitte bei der Wache an der Lotichiusstraße (06661 9610-0).

8. Startschuss für Leon-Hilfe-Inseln – Schöneck

(aa) Am Mittwoch fällt der Startschuss für das Projekt „Leon-Hilfe-Inseln“ in Schöneck. Die Hilfe-Inseln sollen Kindern auf ihrem Schulweg und in ihrer Freizeit als öffentliche Anlaufstellen dienen, wenn sie Hilfe benötigen.

Erster Polizeihauptkommissar Matthias Kessler von der Polizeistation in Maintal und Bürgermeisterin Cornelia Rück sowie die Kinder der örtlichen Grundschulen laden zu dieser Veranstaltung die Medienvertreter herzlich ein.

Die Auftaktveranstaltung findet am

Mittwoch, den 30. November 2016, um 10:00 Uhr (Dauer zirka eine Stunde), im Bürgertreff, Richard-Wagner-Str. 5, 61137 Schöneck-Kilianstädten

statt.

Die Veranstaltung eignet sich besonders gut für Foto- und Filmaufnahmen.

Offenbach, 29.11.2016, Pressestelle, Ingbert Zacharias

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Petra Ferenczy (fe) - 1208
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Anke Hügel (ah) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de
Updated: 29. November 2016 — 20:27
Polizeibox.de © 2016 Frontier Theme