Polizeibox.de

News aus Rettungs- Feuerwehr und Polizeiberichten

KS: Landkreis Kassel – Wolfhagen: Unbekannte stehlen zwei Ultraschallgeräte im Wert von 110.000 Euro bei Einbruch in Praxis: Zeugen gesucht

Kassel (ots) – Bislang unbekannte Täter haben zwischen Sonntagmittag und Montagmorgen bei einem Einbruch in eine Arztpraxis im Nebengebäude der Kreisklinik Wolfhagen zwei Ultraschallgeräte im Gesamtwert von 110.000,- Euro gestohlen. Dabei dürfte es sich um mehrere Täter gehandelt haben, die zum Abtransport der schweren Geräte mit einem Fahrzeug zum Tatort gekommen waren. Die mit dem Fall betrauten Ermittler der Polizeistation Wolfhagen erhoffen sich nun durch die Veröffentlichung des Falls, Hinweise auf die Täter, ihr Fahrzeug oder den Verbleib der beiden Ultraschallgeräte aus der Bevölkerung zu bekommen.

Bislang ist nicht bekannt, ob die Täter im Laufe des Sonntagnachmittags agierten oder den Schutz der Dunkelheit ausnutzten und in der Nacht zuschlugen. Sie waren jedoch offensichtlich mit einem bislang unbekannten Fahrzeug an die in der Nacht unbeleuchtete Rückseite des Nebengebäudes der Kreisklinik an der Straße „Am Kleinen Ofenberg“ gefahren. Dort hebelten sie ein Fenster zu der dortigen Arztpraxis auf und entwendeten aus den Behandlungsräumen die zwei Ultraschallgeräte der Marke „General Electrics“. Dabei handelt es sich um ein größeres Gerät des Modells „Voluson E6“ im Wert von ca. 60.000,- Euro und ein kleineres Gerät des Modells „Voluson P8“ im Wert von ca. 50.000,- Euro. Diese schafften sie offenbar über das aufgebrochene Fenster nach draußen zu ihrem dort abgestellten Fluchtfahrzeug. Insbesondere bei dem größeren Gerät dürften aufgrund des Gewichts mehrere Personen vonnöten gewesen sein, um es aus dem Fenster zu heben.

Die Ermittler der Polizeistation Wolfhagen bitten Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise auf die Täter oder ihr Fahrzeug, oder den Verbleib der beiden Ultraschallgeräte geben können, sich unter Tel. 05692 – 98290 bei der Polizei in Wolfhagen oder unter Tel. 0561 – 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 – 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de
Updated: 29. November 2016 — 10:32
Polizeibox.de © 2016 Frontier Theme