Polizeibox.de

News aus Rettungs- Feuerwehr und Polizeiberichten

DO: Polizei sucht Unfallflüchtigen und dessen Pkw

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 1524

Die Dortmunder Polizei sucht einen Unfallflüchtigen und dessen Pkw.

Der unbekannte Fahrer steht im Verdacht für einen Unfall, am Sonntag den 27.11. gegen 14.38 Uhr, auf der A 448 verantwortlich zu sein.

Zumindest lassen das die Schilderung eines 28-jährigen Bochumers und einer unabhängigen Zeugin (47/Bochum) vermuten.

Beide hatten angegeben, dass zur Unfallzeit der Fahrer eines kleinen, weißen Autos es offenbar ziemlich eilig hatte. Der 28-Jährige fuhr demnach erst auf der rechten von zwei Fahrspuren, dann wechselte er auf den linken Fahrstreifen um einen vorausfahrenden Pkw zu überholen. In dieser Zeit näherte sich von hinten der nun gesuchte Fahrer eines Kleinwagens mit deutlich höherer Geschwindigkeit und Lichtzeichen.

Nachdem der Bochumer den Überholvorgang beendet hatte und auch wieder auf die rechte Fahrspur gewechselt war, tat ihm das der Unbekannte gleich. Er überholte seinerseits den Toyota, wechselte dann kurz vor dem Bochumer auf dessen Spur und bremste deutlich sein eigenes Auto ab.

Der Bochumer hingegen sah sich gezwungen, stark zu bremsen um ein Auffahren zu vermeiden. Zeitgleich lenkte er seinen Toyota nach links. Das Auto geriet ins Schleudern, kollidierte mit der Mittelschutzplanke und blieb schwer beschädigt auf dem linken Fahrstreifen stehen.

Der Unbekannte flüchtete vom Unfallort.

Eine Zeugin, die sich hinter den beiden Autos befand und das Fahrmanöver sowie den Unfall mitbekam, meldete sich bei der Polizei und schilderte die Geschichte ebenso wie der Bochumer.

Gesucht wird nun ein kleiner weißer Wagen, ggfs. Corsa oder ähnlich in der Größe. Das Auto soll über getönte Scheiben, evtl. farbige Felgen und goldene Aufkleber verfügen. Die Städtekennung WAT-….deutet auf ein Auto aus Wattenscheid hin.

Zeugen melden sich bitte bei der Autobahnpolizeiwache in Bochum unter der Rufnummer 0231 – 132 4821. Zu den üblichen Bürodienstzeiten (8-15 Uhr) kann auch ein Anruf im Verkehrskommissariat 1 unter der Rufnummer 0231 – 132 4246 erfolgen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Cornelia Weigandt
Telefon: 0231-132 1022
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/
Updated: 29. November 2016 — 20:54
Polizeibox.de © 2016 Frontier Theme