Polizeibox.de

News aus Rettungs- Feuerwehr und Polizeiberichten

OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Montag, 28.11.2016

Offenbach (ots) – Bereich Offenbach

1. Täter klettern auf Balkon und erbeuten Schmuck – Offenbach

(cg) Am frühen Sonntagabend kletterten Einbrecher auf den Balkon eines Mehrfamilienhauses in der Bettinastraße. Zwischen 18 Uhr und 21 Uhr hebelten die Täter ein Fenster auf und gelangten in die Wohnung. Im Inneren der Wohnung konnten die Diebe verschiedene Schmuckstücke erbeuten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise. Wer etwas von dem Einbruch mitbekommen oder die kletternden Täter gesehen hat, meldet sich bitte unter der Telefonnummer 069 8098-1234.

2. Motorrad-Unfall – Zeugin gesucht! – Offenbach

(iz) Zum tödlichen Unfall eines Motorradfahrers am vergangenen Dienstag an der Kreuzung Bieberer Straße/Landgrafenring (wir berichteten) sucht die Polizei eine wichtige Zeugin. Die Frau soll in einem kleineren weißen Wagen hinter dem blauen Auto gefahren sein, das auf der Linksabbiegerspur unterwegs war und mit dem Motorrad kollidierte. Wie der Polizei mitgeteilt wurde, sei die etwa 45 bis 50 Jahre alte Frau aus dem weißen Auto ausgestiegen und habe anschließend telefoniert. Dann sei die Fahrerin wieder in ihren Wagen gestiegen und weitergefahren. Diese wichtige Zeugin, die vermutlich schulterlange dunkelblonde Haare hat, wird dringend gebeten, sich beim 1. Revier am Mathildenplatz (069 8098-5100) zu melden.

3. Smart gestreift und abgehauen – Offenbach

(iz) Mit Dellen und Kratzern in der vorderen Stoßstange fand ein Offenbacher am Samstag seinen Smart vor. Er hatte den kleinen Wagen gegen 13.45 Uhr auf der Lilistraße in Höhe Nummer 83 abgestellt. In der Zeit bis 15.45 Uhr rammte dann ein anderes Auto den grauen Wagen und verursachte gut 500 Euro Schaden. Der hierfür verantwortliche Fahrer machte sich allerdings davon und wird nun von der Polizei gesucht. Die Beamten bitten um Hinweise an das 2. Revier, Telefon 069 8098-5200.

4. Beim Abbiegen Unfall verursacht und geflüchtet – Offenbach

(ah) Wer hat den in der Kreuzstraße geparkten Toyota touchiert und ist anschließend abgehauen? – das fragt die Polizei und sucht nach Zeugen. In der Zeit zwischen Freitag, 19.30 Uhr und Samstag, 18.30 Uhr hatte ein 33-Jähriger sein Fahrzeug ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand in der Kreuzstraße, unmittelbar vor der Kreuzung mit der Langstraße, abgestellt. Wie die Polizei berichtete touchierte ein Unbekannter den geparkten Wagen vermutlich beim Linksabbiegen in die Langstraße und fuhr im Anschluss einfach weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen, die etwas beobachtet haben, werden gebeten sich unter der 069 8098-5100 auf dem 1. Polizeirevier Offenbach zu melden.

5. Fahrzeug beim Vorbeifahren gestreift und abgehauen – Offenbach

(ah) Zwischen Donnerstag und Samstag verursachte ein Unbekannter einen Sachschaden von 3000 Euro an einem geparkten Fahrzeug und floh dann vom Unfallort. Ein 56-Jähriger hatte seinen schwarzen Toyota Auris in der Schlossgrabengasse berechtigt auf einem dortigen Behindertenparkplatz abgestellt. In der Zeit zwischen 18 Uhr und 7.30 Uhr streifte ein anderes Fahrzeug den geparkten Wagen beim Vorbeifahren und beschädigte die komplette Fahrerseite. Der Verursacher indes fuhr weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Polizei sucht daher nach Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können. Diese mögen sich unter 069 8098-5100 auf dem 1. Revier melden.

6. Einbruch in Schule – Offenbach

(iz) Ob die Täter bei einem Einbruch in die Edith-Stein-Schule „Bammel bekamen“ oder einfach nur gestört wurden, lässt sich bislang nicht klären. Fest steht dagegen, dass die Unbekannten am Sonntagabend, vor 22.15 Uhr, eine Fensterscheibe mit einem Knochen-Pflasterstein einwarfen und den Fensterflügel entriegelten. Ob sie dann aber auch in den dahinter liegenden Räumen waren, steht nicht fest. Die Kripo sucht jetzt Augen- oder Ohrenzeugen, die etwas von dem Einbruch mitbekommen haben; Hinweise bitte an die Rufnummer 069 8098-1234.

7. Unbekannter hinterlässt Schaden an geparktem Auto und flüchtet – Mühlheim

(cg) Auf gut 1.000 Euro schätzt die Polizei den Schaden, den zwischen Samstag und Sonntag ein unbekannter Autofahrer an einem geparkten Auto hinterließ. Der schwarze Seat stand zwischen 19 Uhr und 8 Uhr am Rand der Offenbacher Straße in Höhe der 100er Hausnummer und wurde dort im rechten Heckbereich touchiert. Allerdings suchte der Verursacher des Schadens das Weite und wird nun von der Polizei gesucht. Wer etwas von dem Unfall mitbekommen hat, meldet sich bitte bei der Polizeistation Mühlheim unter der Telefonnummer 06108 6000-0.

8. Tresorinhalt erbeutet – Heusenstamm

(iz) Mit dem Inhalt von zwei vorgefundenen Tresoren suchte in der Nacht zum Montag ein etwa 30 Jahre alter Einbrecher das Weite. Der Unbekannte hatte kurz nach 3 Uhr ein Fenster einer Wohnung über einer Gaststätte am Anfang der Bahnhofstraße eingeschlagen und war anschließend in die Räumlichkeiten eingedrungen. Dort traf der als recht muskulös beschriebene Mann auf die Bewohnerin und bedrohte sie mit einem Messer. Die Frau musste anschließend zwei Tresore öffnen, deren Inhalt sich der Einbrecher schnappte. Anschließend fesselte der Halunke die Frau und suchte mit seiner Beute umgehend das Weite durch das beschädigte Fenster in Richtung der S-Bahnsteige. Der Flüchtige wird als 1,75 Meter groß beschrieben; er trug zur Tatzeit eine schwarze Lederjacke und ein Base-Cap. Wer den Einbrecher vor der Tat oder auf der Flucht gesehen hat, meldet sich bitte bei der Kripo in Offenbach (069 8098-1234).

9. Einbrecher stahlen Schmuck – Heusenstamm

(cg) Ein Mehrfamilienhaus in der Konrad-Adenauer Straße wurde am frühen Sonntagabend von Einbrechern heimgesucht. Zwischen 18 Uhr und 20 Uhr hatten die Täter zunächst die Balkontür der Erdgeschosswohnung aufgehebelt. In der Wohnung durchwühlten die Eindringlinge mehrere Räumen und konnten Schmuck erbeuten. Vermutlich verließen die Diebe die Wohnung auf dem gleichen Weg und flüchteten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 069 8098-1234.

10. Audi A 4 geklaut – Neu-Isenburg

(rk) In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde ein schwarzer Audi A 4 aus der Neuhöfer Straße entwendet. Wie sich die Diebe Zugang zu dem Pkw verschaffen konnten, ist bisher unklar. Hinweise an die Polizei werden unter 069 8089-1234 entgegen genommen.

11. Quad-Fahrer fährt auf und haut ab – Bundesstraße 459 b/Gemarkung Neu-Isenburg

(iz) Die Polizei in Neu-Isenburg sucht nach einem Quad-Fahrer, der am Freitagabend nach einem Unfall abgehauen ist. Der Unbekannte war gegen 20.45 Uhr außerorts auf dem Gravenbruchring in Richtung Sprendlinger Landstraße unterwegs. An der Kreuzung beider Straßen krachte das Quad in einen 3er-BMW, der dem Quad vorausfuhr und an einer roten Ampel anhalten musste. Hierbei entstand ein Schaden von etwa 750 Euro. Da der Quad-Fahrer allerdings nach dem Unfall das Weite suchte, wird nun nach ihm und seinem Gefährt gesucht. Der auf 20 bis 25 Jahre geschätzte Fahrer hatte zum Unfallzeitpunkt eine blaue Jacke mit weißen Rückenstreifen an und trug einen weißen Helm.

12. Blitz und Knall, dann Unfallflucht – Dreieich-Buchschlag

(iz) Von einem kurzen, hellen Blitz und einem lauten Knall berichteten am Sonntag ein BMW-Besitzer aus dem Jägerweg und eine weitere Anwohnerin der Polizei. Beide hatten gegen 3.30 Uhr am frühen Morgen die beschriebene Beobachtung gemacht. Erst am Vormittag bemerkte der Mann dann einen gut 4.000 Euro teuren Schaden an seinem in Höhe der Hausnummer 12 geparkten 1er-BMW. Offenbar war ein größeres Fahrzeug in die Fahrerseite des grauen Wagens geprallt und dann einfach weitergefahren. Die Polizei hält es für möglich, dass das flüchtige Auto mit einem Zusatzscheinwerfer oder ähnlichem ausgestattet ist. Zeugen des Unfalls oder sonstige Hinweisgeber melden sich bitte bei der Wache in Neu-Isenburg (06102 2902-0).

13. Schaulustige stören massiv die Unfallaufnahme – Dietzenbach

(ah) Am Freitagabend kam es auf der Offenbacher Straße zu einem Verkehrsunfall mit drei leichtverletzten Personen und einem geschätzten Gesamtschaden von 35.000 Euro; die Arbeit der Polizei und der Rettungskräfte wurde danach massiv durch Schaulustige behindert. Gegen 22 Uhr fuhr ein 57-Jähriger in einem weißen VW Crafter auf der rechten Fahrspur, ein 53-Jähriger befand sich in seinem Audi A5 direkt daneben auf der linken Spur. Wie die Polizei berichtete habe der Crafterfahrer etwa 100 Meter vor der Einmündung zur Auestraße die Fahrspur gewechselt und sei dabei mit dem Audi kollidiert. Das habe dazu geführt, dass sich der Transporter gedreht habe und mit der Front gegen einen Baum gestoßen sei. Durch diesen Aufprall sei er zurück auf die Fahrbahn geschleudert und habe hier den Audi auf seine Motorhaube aufgeladen. Die beiden Fahrer sowie die 50-jährige Audi-Beifahrerin wurden ins Krankenhaus gebracht. Während der Unfallaufnahme blockierten zahlreiche Schaulustige die Gegenfahrbahn und filmten sogar teilweise das Geschehen. Aufforderungen, die Fahrbahn freizumachen, folgten sie laut Polizei nur widerwillig. Auch wurde die Absperrung rund um die Unfallstelle nicht beachtet und so die Rettungsarbeiten behindert. Der stellvertretenden Dienststellenleiter der Polizeistation Dietzenbach, Polizeihauptkommissar Thomas Eck, reagierte mit Unverständnis: „Dadurch wurden die Kollegen viel länger als nötig am Unfallort gebunden und konnten so nicht anderweitig eingesetzt werden. Dieses Verhalten ist nicht in Ordnung!“

14. Nach Unfall geflüchtet – Dietzenbach

(iz) Auf gut 1.000 Euro schätzt die Polizei den Schaden, den schon am letzten Donnerstagvormittag ein Autofahrer an einem Mercedes hinterließ. Der schwarze 320er stand gegen 10.30 Uhr am Rand der Babenhäuser Straße Höhe Hausnummer 29 und wurde dort an der Seite hinten links touchiert. Als Unfallverursacher könnte ein Citroen Picasso infrage kommen. Um die Sache klären zu können, bittet die Polizei in Dietzenbach (06074 837-0) mögliche Zeugen, sich zu melden.

15. Fahrradfahrer gesucht – Rödermark

(rk) Am Montagmorgen gegen 8 Uhr ereignete sich in Höhe der Oswald-von-Nell-Breuning-Schule in Ober-Roden ein Verkehrsunfall zwischen einer 19-jährigen Fahrzeugführerin und einem jungen Fahrradfahrer. Beim Überqueren der Kapellenstraße kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Radfahrer blieb kurz stehen, überquerte anschließend die Straße und entfernte sich. Der Radler soll laut der Autofahrerin circa 13 Jahre alt sein, dunkelbraune kurze Haare haben und eine dunkle Winterjacke tragen. Zeugen zu dem Verkehrsunfall werden gebeten, sich bei der Polizeistation Dietzenbach unter der Telefonnummer 06074 837-0 zu melden. Insbesondere wird der Radfahrer gesucht.

16. Kellertür war doch abgeschlossen – Rödermark/ Ober-Roden

(ah) Bei dem Einbruch in der Frankfurter Straße, über den wir vergangene Woche berichtet hatten, wurde zunächst davon ausgegangen, dass die Täter vermeintlich leichtes Spiel hatten und durch eine unverschlossene Kellertüre ins Gebäude gelangten. Spezialisten der Kriminalpolizei konnten nun herausfinden, dass die Ganoven auch diese Kellertür aufgebrochen hatten. Nach wie vor werden Zeugen gebeten sich unter der 069 8098-1234 bei der Polizei zu melden.

Bereich Main-Kinzig

1. Diebstahl eines Audi missglückt – Hanau

(rk) Am Sonntagvormittag versuchte ein Autoaufbrecher am Hanauer Hauptbahnhof einen roten Audi 80 Kombi aus dem Bereich Aschaffenburg kurz zuschließen. Dies misslang dem Aufbrecher; er durchsuchte den zuvor über die Beifahrertür geknackten Pkw und nahm schließlich die Geldbörse des Fahrzeuginhabers mit. Wer etwas von dem Aufbruch mitbekommen hat, meldet sich bitte bei der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 06181 100-123.

2. Einbrecher stahlen zwei Handtaschen aus Schaufenster – Hanau

(cg) In der Nacht von Samstag auf Sonntag schlugen Einbrecher ein Schaufenster eines Ladengeschäftes ein und klauten zwei Handtaschen. Zwischen 18 Uhr und 15 Uhr zerstörten die Einbrecher ein Glaselement des Schaufensters und holten die Beute aus der Auslage. Es entstand ein Gesamtschaden von mehreren hundert Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die etwas von dem Einbruch mitbekommen haben, sich unter der Telefonnummer 06181 100-123 zu melden.

3. Taschendiebe auf dem Weihnachtsmarkt – Hanau

(cg) Ein Taschendieb beklaute am Samstag auf dem Weihnachtsmarkt in Hanau eine Besucherin. Der Weihnachtsmarkt war erst einen Tag eröffnet, als ein bislang Unbekannter einer 54-jährigen Offenbacherin die Geldbörse aus dem Rucksack zog. Zwischen 16 Uhr und 17 Uhr öffnete der Dieb einen Reißverschluss an einer Seitentasche des Rucksackes und konnte so neben mehreren Scheckkarten auch Bargeld stehlen. Wer etwas von diesem Diebstahl mitgebekommen hat, meldet sich bitte bei der Polizei in Hanau unter der Telefonnummer 06181 100-123.

4. Einbrecher stehlen 50 Stangen Zigaretten – Hanau

(cg) Einbrecher verschafften sich am Sonntagmorgen Zugang zu einem Kiosk und klauten 50 Stangen Zigaretten. Gegen 5 Uhr morgens stiegen die Diebe in den kleinen Laden in der Straße „Am Frankfurter Tor“ ein und stahlen neben der Ladenkasse noch jede Menge Zigarettenstangen. Die Polizei schätzt den Wert der Beute auf etwa 8.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 06181 100-123.

5. Terrassenfenster aufgehebelt – Hanau

(rk) Goldschmuck und Bargeld wurde bei einem Einbruch am Sonntag zwischen 14 und 19.30 Uhr in ein Reihenhaus in der Rheinauer Straße im Hanauer Stadtteil Kesselstadt erbeutet. Die Diebe hebelten ein an der Terrasse gelegenes Fenster auf und durchsuchten das gesamte Haus. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 06181 100-123 entgegen.

6. Verkehrsunfall mit Verletzten und geschätztem Sachschaden von 16.500 Euro – Hanau

(cg) Mehrere verletzte Personen und ein Sachschaden von geschätzten 16.500 Euro waren die Folge eines Auffahrunfalls am Freitag auf der Landstraße 3193. Gegen 17.45 Uhr fuhr eine 53-jährige Hanauerin mit ihrem Audi auf der zweispurigen Straße von Hanau-Lamboy in Richtung Erlensee. Ein 57-jähriger Offenbacher fuhr mit seinem grauen Fiat auf der rechten Spur in der gleichen Richtung. Der Fiat-Lenker wechselte offensichtlich von der rechten auf die linke Fahrspur. Die Audi-Fahrerin konnte vermutlich nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf das Auto des Offenbachers auf. Bei dem Unfall wurden die zwei Autofahrer und die zwei Mitfahrer des Fiat Panda verletzt und mussten in einem Krankenhaus behandelt werden. Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben melden sich bitte bei der Polizeistation Hanau II unter der Telefonnummer 06181 9010-0.

7. Toyota angefahren – Bruchköbel

(iz) Auf dem Inneren Ring, Höhe Nummer 5, wurde am letzten Donnerstagvormittag ein geparkter Toyota Auris angefahren und an der Frontschürze beschädigt. Allerdings suchte der Verursacher des auf 1.200 Euro geschätzten Schadens das Weite und wird nun von der Polizei gesucht. Wer zwischen 10.10 und 10.20 Uhr etwas von der Unfallflucht mitbekommen hat, meldet sich bitte bei der Polizei in der Hanauer Cranachstraße, Telefon 06181 9010-0.

8. Mehr Sachschaden als Beute – Langenselbold

(cg) Autoaufbrecher verursachten in der Nacht von Samstag auf Sonntag mehr Sachschaden als sie Beute machten. Auf dem Parkplatz „Am Kinzigsee“ schlugen unbekannte Diebe zunächst die Scheibe eines blauen Daimler-Benz ein und durchwühlten das Fahrzeuginnere. Neben der Beute von schätzungsweise 10 Euro hinterließen sie jedoch einen Sachschaden von mehreren tausend Euro. An einem blauen Hyundai wurde ebenfalls die Seitenscheibe eingeschlagen und das Innere nach Wertgegenständen durchsucht. Die Einbrecher konnten neben einem Schlüsselbund auch etwas Bargeld erbeuten. Auch hier hinterließen sie einen größeren Sachschaden im Verhältnis zum Wert des Diebesguts. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bitte Zeugen um Hinweise unter der Telefonnummer 06181 100-123.

9. Einbrecher stehlen Kasse aus Gaststätte – Sinntal

(cg) In der Nacht von Samstag auf Sonntag gelangten Unbekannte in eine Gaststätte in der Beethovenstraße und klauten dort die Kasse. In der Zeit zwischen 4 Uhr und 9 Uhr hebelten Einbrecher eine Tür zum Schankraum auf und durchwühlten Schränke und Schubladen. Die Diebe konnten die Einnahmen von mehreren hundert Euro erbeuten und fliehen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen um Hinweise unter der Telefonnummer 06661 9610-0.

Offenbach, 28.11.2016, Pressestelle, Ingbert Zacharias

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Petra Ferenczy (fe) - 1208
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Ingbert Zacharias (iz) - 1211 oder 0163 / 284 5680
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Anke Hügel (ah) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de
Updated: 28. November 2016 — 20:19
Polizeibox.de © 2016 Frontier Theme