Polizeibox.de

News aus Rettungs- Feuerwehr und Polizeiberichten

KS: Kassel – Bettenhausen: Folgemeldung 2 zur Unfallflucht an der Leipziger Straße: 75-Jähriger erliegt schweren Verletzungen

Kassel (ots) – (Beachten Sie bitte auch unsere am Samstag, dem 19.11.2016, um 2:30 Uhr, und am Montag, dem 21. November, um 15:02 Uhr, über OTS veröffentlichte Erst- und Folgemeldung.)

Der 75-Jährige, der am Freitag, dem 18. November 2016, in einer Hofeinfahrt an der Leipziger Straße das Opfer eines Verkehrsunfalls wurde, erlag am vergangenen Freitag, dem 25. November, in einem Kasseler Krankenhaus seinen schweren Verletzungen. Der Verursacher war nach dem Unfall geflüchtet und ist bislang unbekannt. Derzeit ist unklar, ob es sich um dabei um einen Mann oder eine Frau gehandelt hatte. Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe der Verkehrsinspektion der Kasseler Polizei schließen derzeit nicht sicher aus, dass der Fahrer des Wagens das Überfahren des Fußgängers nicht bemerkt hatte.

Die Ermittlungen laufen derzeit auf Hochtouren. Die Ermittler gehen davon aus, dass an dem Freitagabend, gegen 19:30 Uhr, der bislang unbekannter Autofahrer beim rückwärts Ausparken auf dem Grundstück an der Leipziger Straße 287 den 75-jährigen Fußgänger hinter seinem Wagen übersehen hatte und ihn erfasste. Dabei war der Senior offenbar von dem Fahrzeug überrollt worden. Der Verursacher fuhr anschließend davon, ohne sich um den Schwerverletzten zu kümmern.

Bislang liegen den Ermittlern noch keine entscheidenden Hinweise auf die Identität des flüchtigen Fahrers oder seines Autos vor. Sie suchen daher weiterhin dringend nach Zeugen, die am Freitag, dem 18. November 2016, gegen 19:30 Uhr im Bereich des Unfallorts an der Leipziger Straße Beobachtungen gemacht haben, die im Zusammenhang mit dem Unfall stehen könnten. Dabei könnte jedes noch so unwichtig erscheinende Detail für die weiteren Ermittlungen von großer Bedeutung sein. Hinweise werden unter Tel. 0561 – 9100 an das Polizeipräsidium Nordhessen erbeten.

Matthias Mänz -Pressestelle- Polizeioberkommissar Tel. 0561 – 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de
Polizeibox.de © 2016 Frontier Theme