Polizeibox.de

News aus Rettungs- Feuerwehr und Polizeiberichten

KLE: Straelen – CO-Warnmelder ausgelöst / Räuchersteine lösten Alarm aus

Straelen (ots) – Am Freitag (25. November 2016) um 09.18 Uhr rückte die Feuerwehr zu einer Kommunalen Unterbringungseinrichtung an der Rathausstraße aus. Fünf Bewohner hatten in einem Zimmer in einer Tonschale Räuchersteine verbrannt und dabei das Fenster sowie die Tür geschlossen gehalten. Die bei der Verbrennung beabsichtigte duftende Rauchentwicklung verursachte einen Alarm des Kohlenmonoxidmelders. Der Feuerwehreinsatz war schnell beendet. Die Feuerwehr öffnete das Fenster und lüftete den Raum. Die fünf Bewohner wurden mit dem Rettungswagen zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Vier Personen wurden nach ambulanter Behandlung entlassen. Eine 20-jährige Frau verblieb stationär zur Beobachtung im Krankenhaus.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve
Pressestelle Polizei Kleve
Telefon: 02821 504 1111
E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/kleve
Updated: 28. November 2016 — 15:19
Polizeibox.de © 2016 Frontier Theme