Polizeibox.de

News aus Rettungs- Feuerwehr und Polizeiberichten

ESW: Pressebericht vom 28.11.16

Eschwege (ots) – Polizei Eschwege

Verkehrsunfallflucht

Auf dem Parkplatz des Aldi-Marktes in Wehretal-Reichensachsen wurde am vergangenen Samstag ein grüner 3er BMW im vorderen linken Bereich angefahren und beschädigt. Die Unfallflucht ereignete sich zwischen 10:10 Uhr und 10:25 Uhr. Schaden: 150 EUR. Hinweise: 05651/9250.

Sachbeschädigung

Die Scheibe eines Schaukastens einer Gaststätte „Am Brauhaus“ in Eschwege wurde am 25.11.16, gegen 21:00 Uhr, durch Unbekannte eingeschlagen. Dadurch entstand ein Sachschaden von ca. 50 EUR.

Einbruch

Zwischen dem 26.11.16, 10:30 Uhr und dem 27.11.16, 15:00 Uhr wurde im „Europaviertel“ in Wehretal-Reichensachsen in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Unbekannte Täter hebelten die Terrassentür auf, durchsuchten die Wohnräume und entwendeten verschiedene Schmuckstücke. Schaden: 1200 EUR. Der/ die Täter flüchteten anschließend in Richtung des Fußweges (Verlängerung der Friedrich-Ebert-Straße). Unweit des Tatortes fand zu dieser Zeit auch ein Handballspiel in der nahe gelegenen Sporthalle statt. Hinweise: 05651/9250.

Enkeltrick

Ein 90-jähriger aus der Gemeinde Meinhard wurde am vergangenen Freitag Opfer eines Enkeltricks. Zunächst rief eine Unbekannte am späten Mittag an und gab sich im Verlauf des Telefonats als Enkelin aus, die dringend 1000 EUR benötigte. Der Geschädigte ließ sich täuschen und besorgte das Geld, welches dann in den Abendstunden, gegen 18:00 Uhr, von zwei Frauen abgeholt wurde, welche vorgaben Arbeitskolleginnen der Enkelin zu sein.

Polizei Sontra

Diebstahl

In der Nacht vom 26./27.11.16 wurde in Herleshausen ein Mokick-Roller „Jinan Qingqi“ im Wert von 300 EUR entwendet. Unbekannte Täter entwendeten von einem Hof in der Straße „Am Anger“ den unverschlossen abgestellten Roller. Hinweise: 05653/97660.

Polizei Hessisch Lichtenau

Straßenverkehrsgefährdung

Am 16.11.16 ereignete sich auf der BAB 44 eine „Geisterfahrt“. Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten gegen 17:30 Uhr einen „Falschfahrer“ zwischen Hessisch Lichtenau-Mitte und Hessisch Lichtenau-West. Dabei kam es insbesondere im Schulbergtunnel zu gefährlichen Situationen. Mittlerweile konnte der Verursacher durch Beamte der Polizeistation Hessisch Lichtenau ermittelt werden. Dabei handelt es sich um einen 82-jährigen aus Waldkappel. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde dessen Führerschein beschlagnahmt, ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de
Updated: 28. November 2016 — 18:19
Polizeibox.de © 2016 Frontier Theme