Polizeibox.de

News aus Rettungs- Feuerwehr und Polizeiberichten

BPOLD STA: Beim Umstieg im Dortmunder Hauptbahnhof – Rückreisender Hannover 96 Fan tritt grundlos Bundespolizist

Dortmund – Hannover – Laatzen (ots) – Immer wieder kommt es bei sogenannten Reisewegsüberscheidungen von Fußballfans zu Konfrontationen zwischen den unterschiedlichen Fanlagern. Dabei geraten auch des Öfteren Einsatzkräfte der Bundespolizei in den Fokus der sogenannten „Fans“. So auch vergangenen Freitag (25. November).

Fans von Hannover 96 die sich auf der Rückreise aus Düsseldorf befanden, mussten gegen 22:00 Uhr im Dortmunder Hauptbahnhof umsteigen. Einsatzkräfte der Bundespolizei überwachten den Umstieg. Dabei versuchte ein 21-jähriger Mann aus Laatzen einen Bundespolizisten zu treten. Als der Tatverdächtige daraufhin von weiteren Bundespolizisten überprüft werden sollte, kam es zu einem Handgemenge. Daraufhin solidarisierten sich weitere Hannoveraner mit dem Laatzener. Nur durch den Einsatz von Pfefferspray konnten die Bundespolizisten die Lage wieder beruhigen.

Anschließend konnte der Mann aus Laatzen ohne weitere Gegenwehr festgenommen werden. Dies nahmen die restlichen Fans offensichtlich zum Anlass die Einsatzkräfte fortwährend zu beleidigen. Auf der Wache ergab ein Atemalkoholtest, dass der Laatzener mit 0,9 Promille alkoholisiert war.

Die Bundespolizei leitete gegen den 21-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung, Körperverletzung und Widerstands ein. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Telefon: 0231 562247-132
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de
Updated: 28. November 2016 — 9:16
Polizeibox.de © 2016 Frontier Theme