Polizeibox.de

News aus Rettungs- Feuerwehr und Polizeiberichten

LDK: # Unfallfluchten # Einbruch in Bürgerbüro # Unfälle # Autoaufbruch #

Dillenburg (ots)

--

Haiger: Zeugen nach Parkplatzrempler gesucht –

Auf dem Parkplatz des Herkules Einkaufscenters in der Straße „Hinterm Graben“ machte sich ein Unfallfahrer nach einem Parkplatzrempler aus dem Staub. Am Montagnachmittag (21.11.2016), gegen 15.30 Uhr touchierte der Unbekannte mit seinem Wagen die vordere Tür und den vorderen Kotflügel auf der Beifahrerseite eines weißen Opel Astras. Die Reparatur des Schadens wird auf mindestens 1.500 Euro geschätzt. Hinweise zum Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Dillenburg: Diebe im Bürgerbüro –

Über ein zuvor gewaltsam geöffnetes Fenster stiegen Unbekannte in das neue Rathaus am Bahnhof ein. Im Gebäude suchten sie das Bürgerbüro auf und suchten dort nach Wertsachen. Offensichtlich ließen sie jedoch nichts mitgehen. Die Aufbruchschäden summieren sich auf rund 500 Euro. Zeugen, die die Täter in der Nacht von Donnerstag (24.11.2016) auf Freitagmorgen (25.11.2016) beobachteten oder denen sonst Personen rund um das neue Rathaus auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (02771) 9070 mit der Dillenburger Polizei in Verbindung zu setzen.

Dillenburg: Beifahrertür beschädigt –

Nachdem ein Unbekannter einen Schaden von rund 800 Euro an einem blauen Opel Astra verursacht hatte, floh der Unfallfahrer, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Opel parkte am Dienstag dieser Woche (22.11.2016), bis 11.15 Uhr auf dem Parkplatz hinter dem Ärztehaus in der Hindenburgstraße. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken stieß der Flüchtige mit seinem Wagen gegen die Beifahrertür des Astras. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Dillenburg: Flüchtige Unfallfahrerin stellt sich / Polizei bittet Fußgängerin sich zu melden –

Normalerweise fahndet die Polizei nach Unfallfluchten nach den flüchtigen Fahrern, nach der Kollision eines Autos mit einer Fußgängerin, bitten die Dillenburger Ermittler hingegen um Hinweise zu dem Unfallopfer. Heute Morgen (25.11.2016) meldete sich eine Dillenburgerin bei der Polizei und schilderte folgenden Unfallhergang: Sie war am Donnerstagmorgen (24.11.2016), gegen 10.45 Uhr mit ihrem blauen Fiat Punto von der Wilhelmstraße auf die Jahnstraße in Richtung Frankfurter Straße abgebogen. Auf dem Fußgängerüberweg in Höhe des Gymnasiums übersah sie eine Frau und touchierte die Dame offensichtlich beim Vorbeifahren. Sie fuhr weiter, ohne sich um die Frau zu kümmern. Ihr schlechtes Gewissen ließ sie heute den Gang zur Polizei antreten. Allerdings hat sich die Fußgängerin bis heute nicht bei den Ordnungshütern gemeldet. Die angefahrene Frau war etwa 50 Jahre alt und in Begleitung eines etwa gleichaltrigen Mannes. Eine genaue Beschreibung kann die Unfallfahrerin allerdings nicht abgeben. Die Ermittler der Dillenburger Polizei bitten die Frau sich zu melden. Zudem suchen sie Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder zur Identität der Frau machen können. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Driedorf-Roth: LKW verliert Wassertank –

Ein Kleinlaster verlor am Donnerstagnachmittag (24.11.2016) auf der Fahrt von Guntersdorf nach Roth von der Ladefläche einen offensichtlich nicht ausreichend gesicherten 500-Liter-Wassertank. Ein ihm folgender 55-jähriger Herborner in einem Volvo XC 60 konnte nur bedingt ausweichen und kollidierte mit dem Tank. Der wurde dabei beschädigt und nach links über die Fahrbahn hinaus in die Böschung geschleudert. Das Wasser spritzte zum Teil auf die Fahrbahn. Den Sachschaden am PKW schätzt die Polizei auf ca. 8.000 Euro. Der Herborner klagte an der Unfallstelle über Knie- und Nackenschmerzen.

Greifenstein: Autoaufbruch in der Talstraße –

Zwischen Donnerstagabend (24.11.2016) und Freitagmorgen (25.11.2016) trieben Autoaufbrecher in Greifenstein ihr Unwesen. Zwischen 18.00 Uhr und 07.15 Uhr parkte ein silberfarbener Kleintransporter von Opel in der Talstraße. Die Diebe entriegelten die Beifahrertür und griffen sich aus dem Führerhaus ein mobiles Navi, eine Winterjacke, einen Lederkoffer mit Firmenunterlagen, ein Tablet-PC sowie ein älteres Samsung-Handy. Den Gesamtwert der Beute beziffert die Polizei auf ca. 400 Euro. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Täter beobachtet? Wem sind in der genannten Nacht Personen oder Fahrzeuge in der Talstraße aufgefallen? Hinweise nimmt die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 entgegen.

Wetzlar: Gefährliches Wendemanöver endet im Krankenhaus –

Am Karl-Kellner-Ring kam es am Donnerstagmorgen (24.11.2016), gegen 10.00 Uhr zu einem Crash. Ein 61-jähriger Mercedesfahrer aus Hohenahr befuhr den rechten von zwei Fahrstreifen und wollte unerlaubterweise spontan wenden. Dabei überfuhr er sowohl die linke Fahrspur, als auch die Sperrfläche, die die beiden Fahrbahnen vom entgegenkommenden Verkehr trennt. Bei dieser Aktion übersah der Unfallfahrer einen Fiat 500 eines 31-jährigen Mannes aus Biebertal auf dem linken Fahrstreifen. Die beiden PKW prallten seitlich ineinander. Es entstand ein Sachschaden von ca. 7.000 Euro an beiden PKW. Der Fiat-Fahrer wurde vor Ort durch die Besatzung eines Rettungswagens medizinisch versorgt und anschließend ins Krankrenhaus nach Wetzlar gebracht. Dem Unfallverursacher droht u.a. ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh
Updated: 25. November 2016 — 18:13
Polizeibox.de © 2016 Frontier Theme