MFR: (415) Angriff auf Passanten – Zeugen gesucht

Am Montagabend (23.03.2020) wurde ein Passant im Nürnberger Stadtteil Schweinau von einem bislang unbekannten Mann angegriffen. Die Kriminalpolizei Nürnberg sucht Zeugen.

Gegen 19:25 Uhr befand sich der 33-jährige Geschädigte auf dem Gehweg der Kunigundenstraße. Etwa auf Höhe der Einmündung zur Konstanzenstraße wurde er unvermittelt von einem bislang unbekannten Täter angegriffen. Dieser rannte auf ihn zu und versuchte ihn mit einem werkzeugähnlichen Gegenstand zu schlagen. Der Geschädigte konnte der Hiebbewegung ausweichen und rannte von der Kunigundenstraße nach links in die Konstanzenstraße davon.

Auf seiner Flucht vor dem Angreifer versuchte er Fahrzeuge anzuhalten, die die Konstanzenstraße in Richtung der Geisseestraße befuhren. Eine Pkw-Fahrerin bemerkte den 33-Jährigen und kam ihm zu Hilfe.

Die Kriminalpolizei Nürnberg hat die Ermittlungen wegen versuchten Totschlags aufgenommen. Sie sucht nun dingend Zeugen des Vorfalls.

Wer hat zur angegebenen Zeit, Montagabend gegen 19:25 Uhr, eine Streitigkeit auf der Straße mitbekommen oder Wahrnehmungen gemacht, die hiermit in Verbindung stehen könnten?

Insbesondere sucht die Kriminalpolizei den Fahrer bzw. die Fahrerin (Geschlecht nicht bekannt) eines Pkw, welcher zur genannten Zeit die Konstanzenstraße, vermutlich in Richtung der Geisseestraße, gefahren ist. Der Geschädigte hatte versucht, diesen Pkw anzuhalten bzw. auf seine Notlage aufmerksam zu machen. Eine Beschreibung des Pkw ist nicht möglich. Auch kann nicht gesagt werden, ob dem Fahrer / der Fahrerin der Mann überhaupt aufgefallen ist.

Dieser Zeuge (Pkw Fahrer / Fahrerin) bzw. alle weiteren Personen, die Hinweise zur Sache machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0911/2112-3333 mit dem Kriminaldauerdienst in Verbindung zu setzen.

Janine Mendel

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

(Visited 1 times, 1 visits today)
Updated: 25/03/2020 — 22:37