DVS: Unfall unter leichtem Alkoholeinfluss kann zum Verhängnis werden

Am Mittwoch den 25.03.2020 um 15:49 Uhr befuhr ein 26-jähriger Mann aus Ludwigshafen mit seinem roten Passat den rechten Fahrstreifen der BAB 67 zwischen AS Lorsch und dem Viernheimer Dreieck. Plötzlich kam er ohne Fremdeinwirkung nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei überfuhr er zwei Leitpfosten und ca. 30 Meter Wildschutzzaun bevor er auf seine rechte Fahrzeugseite umkippte und an einem Baum zum Stehen kam. Das Geschehen wurde von einer 59-jährigen Zeugin und Ersthelferin aus Ilvesheim beobachtet. Glücklicherweise blieb der junge Mann unverletzt, wurde aber dennoch zur Abklärung ins Krankenhaus nach Heppenheim verbracht. Ein zuvor durchgeführter Atemalkoholvortest ergab eine Alkoholkonzentration von 0,3 Promille. Hiermit befindet er sich im Grenzbereich zur Strafbarkeit. Ob eine Straftat vorliegt, wird anhand einer Blutentnahme geklärt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 6000 Euro. Sachbearbeiter: POK Dinopoulos, PASt Südhessen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Direktion Verkehrssicherheit/Sonderdienste
Polizeiautobahnstation Südhessen
Pupinweg 1
64295 Darmstadt
Peter, PHK
Telefon: 06151 / 8756-0
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de