CLP: Pressemeldung für den Bereich Cloppenburg

Cloppenburg, Vorfall Bahn

Am Mittwoch, dem 25.03.2020 gegen 17:50 Uhr musste ein Güterzug, welcher von Cloppenburg in Richtung Osnabrück fuhr in Höhe des Bahnüberganges an der Sevelter Straße aufgrund eines technischen Defektes an der Signalanlage des Triebwagens seine Fahrt kurzfristig stoppen. Da Anwohner aufgrund der langen und lauten Brems- und Pfeifgeräusche von einem Menschenschrei ausgegangen waren, wurden neben der Polizei auch die Feuerwehr Cloppenburg und ein Rettungswagen des DRK vorsorglich zru Einsatzstelle geschickt. Vor Ort konnte der technische Defekt durch den Triebwagenführer beseitigt werden. Eine Absuche des Gleisbettes vom Standort der Bahn bis zum Bahnhof Cloppenburg verlief ergebnislos. Der Zug konnte gegen 18:45 Uhr seine Fahrt fortsetzen. Die Bahnstrecke blieb während der Maßnahmen voll gesperrt. Aufgrund der Maßnahmen im Gleisbett kann es auf der Bahnstrecke Osnabrück-Wilhelmshaven in beiden Richtungen bis zum Ende des Tages zu Verspätungen kommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta
Bahnhofstraße 62
49661 Cloppenburg
04471/1860-112

Wilke, PHK – Dienstschichtleiter im Einsatz- und Streifendienst

E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de
https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop

Updated: 25/03/2020 — 22:32