POL-HH: 200301-4. Schussabgaben bei Hochzeitskorso in Hamburg-Barmbek-Süd

Tatzeit: 29.02.2020, 15:53 Uhr Tatort: Hamburg-Barmbek-Süd, Hamburger Straße/Adolph-Schönfelder-Straße

Am Samstagnachmittag wurden aus einem Auto eines Hochzeitskorsos mehrere Schüsse abgegeben. Dem mutmaßlichen Schützen wurde die Weiterfahrt untersagt.

Zeugen verständigten die Polizei, nachdem sie beobachtet hatten, wie aus einem Auto eines Hochzeitskorsos mehrere Schüsse abgegeben worden waren. Der Korso bestand aus mehreren Fahrzeugen, nach den Angaben der Zeugen sollten die Schüsse aus einem VW Golf abgegeben worden sein.

Die alarmierten Peterwagenbesatzungen stoppten den Korso letztlich in der Straße An der Alster auf. Bei der Durchsuchung des Golf fanden die Beamten in einem Fach unter dem Fahrersitz eine geladene Schreckschusswaffe, die sie sicherstellten.

Dem Fahrer, ein 22-jähriger Deutscher, wurde die Weiterfahrt untersagt. Dazu wurde sein Auto in einer Nebenstraße abgestellt und die Beamten stellten die Fahrzeugschlüssel sicher.

Nach den polizeilichen Maßnahmen durften die Teilnehmer des Hochzeitskorsos ihre Fahrt einzeln nacheinander fortsetzen.

Gegen den Golf-Fahrer wird nun wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen des Waffengesetz ermittelt. Es wird jetzt auch noch geprüft, ob auch sein Beifahrer Schüsse abgegeben hat.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de

Author: Master