POL-STD: LKW mit Anhänger gerät in den Seitenraum – Polizei sucht Fahrer von weißem Transporter

Am heutigen frühen Morgen kam es gegen 07:40 h auf der Landesstraße 124 zwischen Hollenbeck und Ahlerstedt zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein LKW mit Anhänger in Seitenraum geriet und aufwendig geborgen werden musste.

Ein bisher unbekannter Fahrer eines weißen Transporters mit hellblauer/türkiser Aufschrift und der 59-jährige Fahrer eines Baustoff-LKW mit Anhänger aus Vechta befuhren die Strecke in Richtung Ahlerstedt. Vor dem Transporter fuhr ein Traktor.

Der LKW-Fahrer entschloss sich bei passender Gelegenheit zum Überholen anzusetzen, als er sich jedoch bereits kurz hinter dem Transporter befand, zog dieser unvermittelt raus. Der LKW-Fahrer musste nach links ausweichen, kam von der Fahrbahn ab und blieb im Seitenraum stecken.

Durch Glück wurde der Fahrer dabei nicht verletzt.

Der unbekannte Transporterfahrer kümmerte sich nicht weiter um die Situation und fuhr einfach weiter. Gegen ihn wird nun wegen möglicher Verkehrsunfallflucht ermittelt.

Die Landesstraße 124 musste im Bereich der Unfallstelle für die Zeit der noch andauernden Bergung der Fahrzeuge teilweise voll gesperrt werden, der Verkehr wird örtlich umgeleitet.

Der entstandene Schaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

Die Polizei Harsefeld sucht nun Zeugen, die Hinweise zu dem gesuchten Transporter geben können oder die sonstige sachdienliche Beobachtungen gemacht haben.

Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04164-909590 bei der Harsefelder Polizeistation zu melden.

Foto in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de