HH: 200225-2. Zeugenaufruf nach Geschäftseinbrüchen im Alstertal-Einkaufszentrum

Tatzeit: 23./24.02.2020 Tatort: Hamburg-Poppenbüttel, Heegbarg

In der Nacht von Sonntag auf Montag kam es im Alstertal-Einkaufszentrum zu zwei Geschäftseinbrüchen. Die Täter erbeuteten Schmuck und Zigaretten von hohem Wert.

Nach den bisherigen Erkenntnissen haben die bislang unbekannten Täter zunächst gewaltsam eine Außentür des Gebäudekomplexes aufgebrochen und sich anschließend ebenfalls gewaltsam Zugang zu einem Juwelier und einem Tabakgeschäft verschafft. In dem Juwelier zerstörten sie mehrere Auslagen und entwendeten Schmuck im Wert von über hunderttausend Euro. In dem anderen Geschäft erbeuteten sie insbesondere Tabakwaren im Wert von mehreren zehntausend Euro. Die Tat wurde erst später entdeckt, als die Täter bereits geflüchtet waren. Vermutlich haben sie sich für die Einbrüche über mehrere Stunden in dem Einkaufszentrum aufgehalten.

Bei ihren Ermittlungen werten die Beamten des Wandsbeker Einbruchdezernats (LKA 152) derzeit mit Hochdruck auch vorhandenes Videoüberwachungsmaterial aus. Sie gehen bislang von mindestens zwei Tätern aus, die beide maskiert und dunkel gekleidet waren und mehrere Taschen bei sich führten.

Hinweise können unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg sowie an jeder Polizeidienststelle abgegeben werden.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Author: Master